Mi, 17. Juli 2019
20.06.2019 09:00

Shared Space

Neue Mitte Lehen wird zur Begegnungszone

Eine Aufwertung für den Platz vor der Stadtbibliothek hat Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler (ÖVP) im Sinn. Sie greift eine rot-grüne Forderung auf und möchte den 100 Meter langen Straßenabschnitt in einen gemeinsamen Raum für Autos, Radfahrer und Fußgänger umwandeln. Die Verordnung dafür kommt demnächst.

Erst vor zwei Wochen wurde die „Shared Space“-Zone in der Auerspergstraße beschlossen. Nun nimmt die für Stadtplanung zuständige Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler die Neue Mitte Lehen ins Visier. Im Februar brachten SPÖ und Bürgerliste einen Antrag im Planungsausschuss ein, in dem sie zur Verkehrsberuhigung eine Begegnungszone vor der Stadtbibliothek forderten. Unterkofler will diesen Standort nun aufwerten: „Künftig wird dort Tempo 20 gelten, Fußgänger und Radfahrer können auch ohne Übergänge die Straße queren. Alle Verkehrsteilnehmer werden gleichberechtigt, es darf aber niemand den anderen behindern. Es ist ein Thema der Selbstverantwortung.“

Begrünung der Verkehrsinseln

Grünflächen, bewachsene Laternenmasten und mehr Sitzflächen sollen den Platz lebenswerter gestalten. „Wir haben in der Stadt schon einige Bereiche, wo es quasi gelebte Begegnungszonen gibt, die aber nicht verordnet sind. Es ist nur eine Umstellung, weil die Verkehrsteilnehmer mehr Rücksicht aufeinander nehmen müssen“, sagt Unterkofler, die auch Standorte in anderen Stadtteilen prüfen lässt.

Für das Projekt in Lehen stehen 400.000 Euro Budget zur Verfügung. Die Verordnung dazu soll demnächst kommen, die Arbeiten zur Umgestaltung könnten schon im Herbst starten.

Vier Begegnungszonen in der Stadt

In der Begegnungszone sind alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt. Fußgänger dürfen die gesamte Fahrbahn benützen, den Fahrzeugverkehr jedoch nicht mutwillig behindern. Grundsätzlich gilt in Begegnungszonen Tempo 20. Vier Begegnungszonen gibt es bereits in der Stadt Salzburg: In der Lastenstraße, der Hofstallgasse, der Laufenstraße und vor dem Rockhouse. 

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Start-Pressekonferenz
Bundesliga geht mit neuen Gesichtern in die Saison
Fußball National
Trotz „Durchmischung“
9:0! Rapid im „Test-Finale“ in Volltreffer-Laune
Fußball National
Gamer-„Erdbeben“
Juventus heißt jetzt Piemonte Calcio - auf FIFA20
Fußball International
Totaler Unterschied
Neymar und Ronaldo: Superstars in eigenen Welten!
Fußball International
Flucht vor Hummels
34 Mio. €! PSG krallt sich DIESEN BVB-Verteidiger
Fußball International
Unfalldrama in Baden
Überholmanöver endet für Cabriolenker mit dem Tod
Niederösterreich
Nach Copa-Abrechnung
Lionel Messi: Sein Lachen ist zurück!
Fußball International

Newsletter