13.06.2019 08:55 |

„Du schämst dich so“

Mira Sorvino unter Tränen: Ich wurde vergewaltigt!

Sie ist auch ein Opfer von sexueller Gewalt: Jetzt enthüllte Mira Sorvino bei einer Pressekonferenz mit New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo unter Tränen, dass sie bei einem Date von ihrer Verabredung vergewaltigt wurde.

„Ich habe das noch nie öffentlich gesagt, weil es eigentlich unmöglich ist, solche Dinge zu teilen.“ Der Oscargewinnerin stockte die Stimme und ihr liefen die Tränen die Wangen herunter: „Du schämst dich so, weil du das Gefühl hast, dass es irgendwie deine Schuld war.“

Sorvino setzt sich für einen neuen Gesetzesvorschlag des Gouverneurs ein, wonach sexuelle Belästigung strenger bestraft werden und die Rechte der Opfer von Vergewaltigung mehr geschützt werden sollen.

Sorvino (51) wurde nach ihren großen Leinwanderfolgen wie „Mighty Aphrodite“ Mitte der 90er-Jahre in Hollywood kaum noch gebucht. Später erfuhr sie, dass sie von Harvey Weinstein auf eine schwarze Liste gesetzt worden sein soll - weil sie dessen Avancen abgelehnt habe. 2013 besuchte Sorvino an der Seite von Richard Lugner den Opernball.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen