Do, 27. Juni 2019
13.06.2019 05:00

Primar im Pinzgau:

Radiologie in neuer Hand

Endlich! Mit seinem Antritt hat die Radiologie am Tauernklinikum einen neuen Vorstand. Privatdozent Dr. Karl Egger begann mit Juni seine Arbeit. Der gebürtige Oberösterreicher verrät der „Krone“ alles über seine Beweggründe nach Zell am See zu kommen, Zukunftsziele und die Pläne für die Praxis Schillerstraße.

Warum haben Sie sich für Zell am See interessiert?

Ich bin leidenschaftlicher Segler und habe hier schon vor einigen Jahren ein Mehrparteienhaus gekauft. Das Primariat passt perfekt zu meinen privaten Anknüpfungspunkten.

Hat Sie die lange Diskussion über die Zukunft der Radiologie im Pinzgau, ob niedergelassen oder im Spital, nicht abgeschreckt?

Die Vorgeschichte ist sicher nicht einfach. Ich habe es natürlich intensiv verfolgt und mir alle Seiten angehört. Über einen Rechtsstreit bin ich nicht glücklich. Ich glaube, dass gerade in strukturschwächeren Regionen eine Kombination aus beidem der ideale Weg ist.

Das heißt, das Spital soll auch die Ordination in der Schillerstraße führen?

Eine ,Außenstelle’ muss auch radiologisch geleitet werden. Für die Patienten ist es der beste Weg, gerade in der Vorsorge wie beispielsweise bei der Mammografie bringt die Praxis Vorteile. Seit Juni ist jetzt auch die Tauernklinik für das Vorsorgeprogramm der Brust zertifiziert.

Ihre Schwerpunkte?

Als Neuroradiologe das zentrale und periphere Nervensystem. In der Klinik Freiburg war ich hier sehr spezialisiert im Einsatz.

Ist Ihr Ärzteteam im Pinzgau groß genug?

Aktuell sind jetzt vier Fachärzte und ein Assistenzarzt in unserem Team. Ich habe schon bei meiner Bewerbung gesagt: Mit fünf Facharztstellen kommen wir auch in Zukunft durch.

Sabine Salzmann

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Frauen-Fußball-WM
FIFA mit Disziplinarverfahren gegen Kamerun
Fußball International
Missverständnis-Ende
Adieu, Rapid! Levski Sofia sagt JA zu Deni Alar
Fußball International
Skandal bei Afrika Cup
Sexuelle Belästigung! Ägypten wirft Star hinaus
Fußball International
Unersättlich!
Weltmeister Mbappe will 2020 zu EM und Olympia
Fußball International

Newsletter