12.06.2019 11:42 |

Tragödie beim Baden

30 Minuten unter Wasser: Teenager gestorben

Die schlimmsten Befürchtungen sind eingetreten: Jener 15-jährige Grazer, der nach einem Badeunfall reanmiert worden war, ist im LKH Graz gestorben. Der Jugendliche hatte sich 30 Minuten unter Wasser befunden.

Die Tragödie spielte sich am Montagabend in einem Schotterteich bei Enzelsdorf (Gemeinde Fernitz-Mellach) ab. Der 15-jähriger Grazer tauchte mit einem 14-Jährigen Freund im Wasser, sein Vater und einige Bekannte standen währenddessen am Ufer.

Eine Stunde lang reanmiert
Gegen 20.45 Uhr war der Bursch plötzlich verschwunden, erst nach einer halben Stunde konnte er von seinem Vater aus dem trüben Wasser geborgen werden. Der Notarzt reanimierte den Jugendlichen gut eine Stunde lang, er kam danach auf die Intensivstation des LKH Graz. Letztlich verloren die Ärzte aber trotz intensiver Bemühungen den Kampf um das Leben des Jugendlichen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
10° / 24°
heiter
11° / 24°
wolkig
12° / 25°
heiter
10° / 19°
stark bewölkt
9° / 20°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter