Di, 25. Juni 2019
12.06.2019 08:00

Toni Menner wechselt:

Die „MenAir“ hebt zu neuen Karriere-Höhenflügen ab

Der Grazer Volleyballer Toni Menner wechselt von Ostrava zum deutschen Rekordmeister Friedrichshafen. Seinen neuen Trainer Michi Warm kennt er ja bereits sehr gut, denn der Deutsche ist österreichischer Nationalteamtrainer. Mittwoch Abend geht’s um 20:25 Uhr für das ÖVV-Team im Grazer Sportpark gegen Ungarn.

Ein neuer Karrierehöhenflug! Im Sommer wechselt Volleyballer Toni „MenAir“ Menner von Ostrava nach Friedrichshafen. Und die Erwartungen beim deutschen Rekordmeister sind ganz andere als noch in Tschechien. „In Ostrava haben wir wenig Druck gehabt. Bei Friedrichshafen werden Meistertitel und Pokalsieg erwartet - genauso wie das Weiterkommen in der Champions League“, weiß der 24-jährige Grazer, der auch fixer Bestandteil des Nationalteams ist.

Mit Trainer Michael Warm wartet als Trainer kein Unbekannter, der Deutsche ist ja auch österreichischer Teamchef. „Mein Manager hat den Kontakt zum Klub hergestellt. Ich hab dann ein bisschen mit dem Trainer geplaudert - drei Tage später hab ich unterschrieben“, erzählt der Außenangreifer. „Für diesen Klub zu spielen ist eine Ehre. So ein Klub war immer mein Traum.“

Nach der EM im September übersiedelt er an den Bodensee, die Wohnung bekommt er vom Verein. Auch Frau Madita und Töchterchen Clara gehen mit. „Mit der Sprache ist’s schon um einiges leichter. Wir freuen uns richtig. Vorher warten aber noch andere Dinge...“

Heute Abend (20.25) im Sportpark Graz die Ungarn zum Beispiel. Mit zwei 3:0-Siegen daheim und Samstag auswärts in Budapest wäre der Einzug in die finale Phase der Silver League fix. „Sie setzen nicht so wie wir auf eine Stamm-Mannschaft, wechseln viel durch. Wir sind daher sicher besser eingespielt, das wird unser Vorteil sein“, glaubt MenAir.

Michael Gratzer
Michael Gratzer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
EM-„Host“ Italien out
„Gijon-0:0“ - Franzosen UND Rumänen im Halbfinale!
Fußball International
BVT-Abschlussbericht
Massive Kritik an Justiz und Kickls Ressort
Österreich
Frauen-Fußball-WM
USA nach 2:1 über Spanien im WM-Viertelfinale
Fußball International
Stockholm „besiegt“
Olympische Winterspiele 2026 steigen in Mailand!
Wintersport
Insassin verletzt
Linienbus beim Ausweichen über Böschung gekippt
Niederösterreich
„Klasse gespielt!“
Deutsche loben Österreichs U21: „Geile Mannschaft“
Fußball International
Steiermark Wetter
18° / 29°
wolkig
18° / 29°
einzelne Regenschauer
18° / 29°
einzelne Regenschauer
19° / 31°
wolkenlos
16° / 33°
wolkenlos

Newsletter