08.06.2019 18:48 |

Grazer Hauptbahnhof

Randalierer (18) zeigte Polizisten nackten Hintern

Für Ausehen sorgten Freitagabend drei Betrunkene am Vorplatz des Grazer Hauptbahnhofs. Vor allem ein 18-Jähriger provozierte die Polizei und zeigte den Beamten sogar den nackten Hintern. Nachdem er immer aggressiver wurde, nahmen die Polizisten den Jugendlichen fest.

Kurz nach 18 Uhr wurden Polizisten zu einer Bushaltestelle am Grazer Hauptbahnhof gerufen, weil dort mehrere Personen randalierten. Als die Beamten eintrafen, streckte ihnen ein bereits amtsbekannter 18-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung seinen entblößten Hintern entgegen.

Auf der Wartebank schlief eine 20-jährige Grazerin, dort befand sich auch ein 33-jähriger Grazer, um sie herum lagen zahlreiche Gegenstände und Bierdosen. Die Aufforderung der Polizei, den zu dieser Zeit stark frequentierten Bahnhofsvorplatz zu verlassen, ignorierten die drei Betrunkenen.

Polizisten biertrinkend provoziert
Im Gegenteil: Der 18-Jähriger provizierte immer mehr, trank mit nacktem Oberkörper vor den Beamten Bier, beschimpfte sie lautstark und begann in Richtung eines Polizisten zu schlagen - er traf ihn aber nicht.

Schließlich reichte es den Polizisten: Sie fixierten den Randalierer am Boden und nahmen ihn fest. Mit Unterstützung einer weiteren Streife wurde der 18-Jährige auf eine Polizeiinspektion gebracht. Dort konnten ihm, nachdem er sich beruhigt hatte, die Handschellen abgenommen werden...

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Begehrter Superstar
Ex-Trainer warnt Neymar: „Nicht gut für Karriere“
Fußball International
Hinspiel in Straßburg
LIVE: Schafft Hütter Sprung in EL-Gruppenphase?
Fußball International
Ärger für Sanches
Geldstrafe für Bayern-Profi: Kovac nennt Grund!
Fußball International
„Krankenstand zu lang“
Nach Fehlgeburt erhielt Mostviertlerin Kündigung
Niederösterreich
Steiermark Wetter
16° / 23°
leichter Regen
15° / 22°
leichter Regen
17° / 23°
bedeckt
15° / 24°
leichter Regen
13° / 24°
stark bewölkt

Newsletter