Verschmutzte Felder:

„Müll im Tierfutter ist lebensgefährlich“

Zuerst platzte ihm der Kragen, dann setzte der Eferdinger Bauer Max Wimmer (22) mit einer drastischen Idee ein Zeichen. Er sammelte sämtlichen Müll, den er innerhalb von nur 200 Metern auf einem Feld fand und nagelte diesen auf ein Brett, das er neben der Straße aufstellte. Im Interview erklärt er seine Beweggründe.

„OÖ Krone“:Sie haben sich über den Müll im Feld geärgert.

Max Wimmer: Ja, es ist immer wieder erstaunlich, was man am Straßenrand alles findet. Ich habe entlang der B 130 auf circa 200 Metern alles eingesammelt, es auf ein Brett genagelt und dann aufgestellt.

„OÖ Krone“: Das war demnach also keine lange geplante Aktion?

Max Wimmer: Nein, das war spontan. Ich hab’ den Acker für den Sojaanbau vorbereitet und mich hat’s einfach genervt, dass ich alle 20 Meter absteigen und etwas aufzuklauben musste. Dann hab’ ich mir einen Sack geholt und alles auf einmal eingesammelt. Die Landjugend hat schon einmal eine ähnliche Idee gehabt, um aufzuzeigen, wie viel Müll in Feldern landet.

„OÖ Krone“: Es gibt ja immer wieder Aktionen, bei denen der Müll eingesammelt wird.

Max Wimmer: Schon, aber es sollte von Anfang an nichts auf Feldern landen. Die Leute überlegen offenbar gar nicht, was sie anrichten, wenn sie etwas in die Landschaft werfen. Da sind Alu-Dosen dabei, wenn die von den Maschinen in Kleinteile zerstückelt werden und ins Tierfutter gelangen, dann haben wir im schlimmsten Fall tote Tiere.

Interview: Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter