Fr, 24. Mai 2019
13.05.2019 06:00

Zeuge empört!

Schlafende Obdachlose am Bahnhof nassgespritzt

Acht Obdachlose haben kurz nach Mitternacht auf Bänken im Busterminal des Linzer Hauptbahnhofs geschlafen, als ein Wagen des Linzer Magistrats den Bereich reinigte. „Der Fahrer hat nicht nur die Straße nassgespritzt, er hat auf die Schlafenden gezielt“, ist ein Zeuge empört.

„Ich habe noch nie etwas menschenverachtenderes gesehen“, Walter Kreische, Obmann der Obdachlosen Hilfsaktion, kann das Verhalten des Magistratsmitarbeiters Donnerstagnacht absolut nicht nachvollziehen. Die Obdachlosen hätten zum Teil in Schlafsäcken geschlafen, manche wären nur mit einer dünnen Sommerjacke bekleidet gewesen. Nach der Reinigungsaktion seien alle völlig durchnässt gewesen.

„Er hat mir den Mittelfinger gezeigt“
Als Kreische den Fahrer fragte, was das solle, soll dieser mit wenig Verständnis reagiert haben: „Er hat mir den Mittelfinger gezeigt, das treibt mir die Zornesröte ins Gesicht. Man hätte die Menschen wecken können und sie bitten, kurz zur Seite zu gehen“, so Kreische. Das Linzer Magistrat würde den Vorfall „zutiefst bedauern“ und dem Fall natürlich genauer nachgehen.

Lisa Stockhammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wohin soll es gehen?
Für Entdecker: Zehn Urlaubsziele für den Sommer
Reisen & Urlaub
Tierecke vermittelt
Diese Hunde und Katzen suchen ein Zuhause
Tierecke
Spott und Hohn
Statue von George Best: „Schlimmer als Ronaldo“
Fußball International
Trost nach Entlassung
Dieser Po-Wackler macht Teamkicker zum Rap-Star
Fußball International

Newsletter