So, 19. Mai 2019
08.05.2019 06:00

Bilanz und Ausblick

Tiroler Industrie legte auch 2018 weiter zu

Bei der Mitgliederversammlung der Industriellenvereinigung Tirol (IV) am Dienstag bei Thöni in Telfs zeigte man sich mit 2018 zufrieden. Der Produktionswert legte um knapp 4 Prozent auf über 11 Milliarden Euro zu, die Mitarbeiterzahl stieg leicht auf über 42.000. Der Facharbeitermangel bleibe aber eine Herausforderung.

Der geplanten Steuerreform geben laut IV-Mitgliederumfrage in Tirol rund 60 Prozent ein „gut“ und weitere 25 Prozent ein „befriedigend“. Die restlichen 15 Prozent teilen sich auf „sehr gut“ und „nicht zufriedenstellend“ auf. Das „Zeugnis“ für die Regierung ist also überwiegend positiv.

Jene entlasten, die in der Heimat investieren
Die IV Tirol forderte bei der Steuerreform eine Entlastung jener Unternehmen, die am Standort Österreich in Produktion und Arbeitsplätze investieren. IV Tirol-Präsident Christoph Swarovski: „Wir gehen davon aus, dass es weitere Anpassungen im Steuersystem geben wird. Wichtig ist uns auch, dass die Entlastung für alle Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe und der Gesellschaftsform, gelten muss.“

Den Mitarbeitern soll mehr von ihrem Gehalt bleiben
Der IV-Präsident sieht es positiv, dass den Mitarbeitern mehr von ihrem Bruttogehalt übrig bleibe. Dies sei auch wichtig im harten Wettbewerb um die Fachkräfte. In seiner Bilanz stellte Präsident Swarovski fest, dass die Möglichkeit der flexiblen Arbeitszeiten für den Wirtschaftsstandort sehr wichtig war. Auch die Krankenkassenreform und die Beschleunigung von Verfahren durch das Standortentwicklungsgesetz seien richtige Maßnahmen der Bundesregierung.

Weitere Schritte nötig
Mit Blick auf die Zukunft sieht die IV Tirol die Politik aber weiterhin in der Pflicht: „Es braucht wirksame Maßnahmen zur Gewinnung und Qualifizierung von Fachkräften, ein zukunftsorientiertes Bildungssystem und wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen auf Bundes- und Landesebene.“

Andreas Moser
Andreas Moser

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Krone“-Interview
Wollten Sie die Koalition retten, Herr Kurz?
Österreich
Nach neuen Vorwürfen
Parteiaustritt! Gudenus schmeißt jetzt alles hin
Österreich
„Bleib Wien erhalten“
Hofer übernimmt die FPÖ, Aufregung um Nachricht
Österreich
Basaksehir besiegt
Galatasaray zum 22. Mal türkischer Meister
Fußball International
Sieg gegen Italien
Rekordchampion Niederlande ist U17-Europameister
Fußball International
2:0 gegen WAC
Wiener Austria gewinnt Duell um Europa
Fußball National
2:2 bei Eibar
Zwei Tore bringen Messi Goldenem Schuh noch näher
Fußball International
Durchmarsch
Von 3. Liga in die Bundesliga: Paderborn jubelt
Fußball International
Trotz Kritik
Fastenbrechen: Özil speist mit Präsident Erdogan
Fußball International
Tirol Wetter
9° / 19°
einzelne Regenschauer
8° / 18°
einzelne Regenschauer
6° / 19°
einzelne Regenschauer
8° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 15°
leichter Regen

Newsletter