06.05.2019 07:00 |

Reparieren ist besser

Graz: 2100 Tonnen an alten Geräten landen im Müll

2100 Tonnen Elektroaltgeräte landen jährlich im Müll - allein in Graz. Die Landeshauptstadt fördert weiterhin Reparaturen - nach dem Motto: „Kaufst du noch oder reparierst du schon?“ Herrichten ist demnach viel vernünftiger als wegwerfen und neukaufen - und Qualität bekommt wieder einen Wert. Am 17. Mai wird eine Reparaturmeile eingerichtet. Bürger können ihre kaputten Geräte vorbeibringen und sich Tipps holen. Und die Stadt belohnt fleißige Bastler sogar mit Geld.

„Je besser wir auf unsere Geräte achten und je länger wir sie nutzen, umso mehr schützen wir unsere Umwelt und unser Klima“, so die Grazer Umweltstadträtin Judith Schwentner (Grüne).

Die Stadt Graz fördert mit bis zu 100 Euro
Seit 2017 fördert Graz die Reparatur von Elektrogeräten. Nach 200 Förderanträgen im ersten und 1000 im Vorjahr, rechnet Schwentner heuer sogar mit bis zu 4000 Anträgen. Die Förderungen wurden kürzlich etwas adaptiert. Gefördert wird mit bis zu 100 Euro pro Reparaturfall.

Keine Förderungen gibt es freilich, wenn die Garantie noch gilt. Instandgesetzt werden müssen die Geräte bei eingetragenen Grazer Werkstätten (Infos unten). Kaffeemaschinen wurden im Vorjahr übrigens am öftesten hergerichtet.

Worauf man beim Kauf besonders achten muss
Der fünfte Grazer Umweltzirkus am 17. Mai (Joanneumsviertel) steht im Zeichen des Themas Reparatur. Mitglieder des Netzwerks „Graz repariert“ sind vor Ort, stellen Diagnosen und richten das defekte Gerät, falls möglich, gleich her.

Die Stadt hat erstmals auch einen Reparatur-Leitfaden erstellt. Hier kann man etwa nachlesen, worauf man beim Kauf des neuen E-Geräts besonders achten soll. So kann billiger kaufen mitunter teuer werden.

Qualität zahlt sich aus
Kauft man etwa eine Qualitäts-Waschmaschine um 700 Euro, die zehn Jahre hält, fährt man günstiger, als wenn man drei Billig-Waschmaschinen um 300 Euro kauft, die jeweils nach drei Jahren getauscht werden müssen...

Gerald Richter
Gerald Richter
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
8° / 19°
heiter
8° / 19°
heiter
8° / 20°
heiter
8° / 19°
heiter
6° / 18°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter