Di, 21. Mai 2019
02.05.2019 14:16

Laune der Natur

Dreiäugige Schlange im Norden Australiens entdeckt

Auf einer Straße im Norden von Australien haben Wildhüter eine kleine Schlange mit drei funktionierenden Augen gefunden. Die Parkbehörde Northern Territory Parks and Wildlife veröffentlichte auf Facebook Aufnahmen des rund 40 Zentimeter langen Rautenpython-Jungtiers mit dem zusätzlichen Auge auf der Kopfmitte.

Wissenschaftler haben den Schädel des Reptils geröntgt und dabei gesehen, dass es nicht zwei separate Köpfe hatte. „Es schien eher so, als handle es sich um einen Schädel mit einer zusätzlichen Augenhöhle“, hieß es in einer Mitteilung der Parkbehörde. Demnach entwickelte sich das dritte Auge wohl im embryonalen Stadium. Unwahrscheinlich sei, dass Umwelteinflüsse das Phänomen hervorgerufen hätten.

Jungtier ist mittlerweile verendet
Missbildungen kämen bei Reptilien relativ häufig vor, teilten Experten der Behörde mit. Das Tier war bereits Ende März nahe Humpty Doo rund 40 Kilometer südöstlich von Darwin, der Hauptstadt des Northern Territory, gefunden worden. Die Schlange habe Probleme mit dem Fressen gehabt und sei vergangene Woche gestorben, sagte eine Sprecherin der Parkbehörde am Donnerstag.

Die Parkbehörde hatte die Fotos am Mittwoch auf Facebook veröffentlicht und dazu geschrieben: „Die dreiäugige Schlange warnt: Die Trockenheit kommt!“ - in Anspielung auf die Figur des dreiäugigen Raben in der TV-Erfolgsserie „Game of Thrones“ und den geflügelten Satz „Winter is coming“ (Der Winter naht).

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Letzter Akt im Drama
Kickl von Van der Bellen aus Amt entlassen!
Österreich
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1
Opposition tobt
Sobotka: Sondersitzung erst nach EU-Wahl
Österreich
Arsenal-Mittelfeldmann
Sicherheitsbedenken: Mkhitaryan verpasst Finale!
Fußball International
Hohenberg holt Titel
„Krone“-Gala: Glücksrausch nach der Bierdusche
Fußball National

Newsletter