22.03.2010 20:11 |

Probleme bei Abflug

Zwei Vorfälle mit selbem Flugzeug in Klagenfurt

Gleich zwei Zwischenfälle haben sich binnen zwei Tagen am Klagenfurter Airport ereignet. Am Sonntag mussten Fluggäste aus Berlin wegen Problemen mit der Stromversorgung eine Viertelstunde im Flugzeug warten, bis sie aussteigen konnten. An Montag gab es mit demselben Flieger der "Airberlin" wieder Probleme: Die Maschine konnte in Klagenfurt erst mit Verspätung wegfliegen.

Zwei Vorfälle innerhalb von zwei Tagen mit derselben Maschine – da wird der größte Flugzeug-Fan misstrauisch. Laut Airberlin" sei zumindest für einen der Klagenfurter Airport verantwortlich.

Flughafen-Direktor Johannes Gatterer sieht es anders: Das Flugzeug sei schuld gewesen. "Jede Maschine hat einen Generator an Bord. Es ist die Entscheidung des Piloten, ob er an den Bodenstrom anschließen lässt." Das sei am Sonntag der Fall gewesen, es habe aber ein Problem mit der Schnittstelle gegeben: "Deshalb hat es erst mit dem dritten Generator funktioniert."

Keine Stellungnahme der "Airberlin"
Am Montag sei es wiederum beim Abflug zu einem Problem mit einem  elektronischen Bauteil gekommen, so Gatterer: "Der Flieger musste das Betriebssystem herunter- und wieder hinauffahren." Von der "Airberlin" gibt es zu diesem Vorfall vorerst keine Stellungnahme.

"Kärntner Krone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol