Sa, 25. Mai 2019
26.04.2019 18:13

Nicht rechtskräftig

15 Monate Haft für einen Fahrrad-Dieb

Wer Fahrräder stiehlt, kann im Gefängnis landen: Diese Botschaft sendete ein Salzburger Richter mit einem nicht rechtskräftigen Urteil an alle potenziellen Drahtesel-Diebe aus. 15 Monate Haft kassierte demnach ein Ungar (23). 21 Räder soll der Vorbestrafte binnen dreier Monaten in Salzburg gestohlen haben. Sein Anwalt meldete sofort Berufung an.

Sieben Fälle gestand der Angeklagte anfangs gegenüber Richter Peter Egger, die restlichen leugnete er. Bereits im August 2018 hatte der Ungar eine Strafe wegen Rad-Diebstählen ausgefasst. Wenige Wochen später, im Oktober, soll er laut Anklage wieder zugeschlagen haben: Ganze 21 Mal bis zum Dezember, immer im Salzburger Stadtgebiet. Mit einer Zange zwickte er dabei die Rad-Schlösser auf. Und laut Anklage fotografierte er im Zuge der Diebstähle auch seine Beute ab – vermutlich für den Weiterverkauf. Durch die sichergestellten Fotos konnten ihm die Diebstähle zugeordnet werden.

Angeklagter geht in Berufung

Egger sprach letztlich ein Urteil mit Signalwirkung: 15 Monate unbedingte Haft. Verteidiger Berthold Garstenauer meldete für seinen Mandanten Berufung an. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Antonio Lovric
Antonio Lovric

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Einsatz zulässig“
Ibiza-Video: Wiener Anwalt gesteht Mitwirkung
Österreich
Schrecklicher Unfall
Todes-Drama um Rallye-Piloten (48) in Sachsen!
Motorsport
Neue Zweite Liga
Wattens legt im Titelkampf mit knappem Sieg vor
Fußball National
Attacken gegen Kanzler
Alles Ibiza beim EU-Wahlkampf-Finale der Parteien
Österreich
Lenker schwer verletzt
Lastwagen kracht auf der A2 in Betonleitwand
Österreich
Deutsches Pokal-Finale
Bayern wollen Leipzigs Angriff im DFB-Cup abwehren
Fußball International

Newsletter