So, 19. Mai 2019
21.04.2019 16:03

Stichflamme

Mann bei Brunnensanierung von Explosion verletzt

Ein 56-jähriger Oberkärntner ist am Ostersonntag bei Arbeiten in seiner Zisterne durch eine Explosion mit einer Stichflamme schwer verletzt worden. Der Mann aus Rangersdorf konnte noch selbst seine Lebensgefährtin verständigen, danach wurde er mit großflächigen Verbrennungen am Oberkörper vom Rettungshubschrauber C 7 in die Uniklinik Innsbruck geflogen.

Bereits vor Tagen hatte der Mann mit der Sanierung seiner Wasserzisterne im Garten begonnen. Das Bauwerk besteht aus einer betonierten Bodenplatte und aufgesetzten Betonringen. Doch da alles nicht mehr dicht war, hatte der Oberkärntner in den vergangenen Tagen die Bodenplatte angebohrt und Risse mit einem Brunnenschaum abgedichtet. Nach den Arbeiten verschloss er die Zisterne jeweils mit dem Betondeckel - so auch am Samstag.

„Als er am Ostersonntag in die Zisterne stieg, um den überschüssigen Schaum zu entfernen, kam es plötzlich zu einer Explosion der durch den Schaum entstandenen Gase mit einer Stichflamme und einer starken Hitzentwicklung“, so ein Polizist: „Der Mann konnte noch selbstständig über eine Leiter aus der Zisterne steigen und seine Lebensgefährtin verständigen.“

Der 56-Jährige wurde in weiterer Folge mit großflächigen Verbrennungen am Oberkörper vom Rettungshubschrauber C 7 in die Uniklinik Innsbruck geflogen. Weitere Erhebungen werden geführt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
SPÖ „fit für Neuwahl“
Rendi-Wagner zu Krise: „Kurz war gewarnt“
Österreich
Peinliche Panne
Sexy Klum blitzte an der Bayern-Kabine ab
Fußball International
„Habe Informationen“
Trainer Kovac verrät, wie es mit ihm weitergeht
Fußball International
Zeltfest-Verletzung
Betrunkener (24) merkte Einstich erst nach Stunden
Oberösterreich
Tipps fürs Training
Starke Muskeln mit 55plus
Gesund & Fit
Party in Tel Aviv:
Niederlande gewinnen den 64. Song Contest
Video Stars & Society
Fiasko-Performance
Madonna traf bei ihrem ESC-Auftritt keinen Ton!
Video Stars & Society

Newsletter