19.04.2019 23:10 |

Stau im Reiseverkehr

Tauerntunnel nach Lkw-Unfall gesperrt

Ein defekter Lkw löste am Freitagnachmittag eine einstündige Sperre des Tauerntunnels in Fahrtrichtung Salzburg aus. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau.

Ein 27-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Lungau war am Karfreitag gegen14.15 Uhr auf der Tauernautobahn (A 10) in Richtung Salzburg unterwegs. Unmittelbar nach dem Tauerntunnel riss die Kardanwelle des Schwerfahrzeuges ab und fiel auf die Fahrbahn.

Der Lkw-Lenker konnte sein Fahrzeug noch auf dem Pannenstreifen anhalten. Ein nachkommender deutscher Autofahrer konnte dem am rechten Fahrstreifen liegenden Fahrzeugteil nicht mehr ausweichen und fuhr darüber. Dabei wurde der Dieseltank seines Pkw aufgerissen - die ölige Flüssigkeit verteilte sich auf einer Länge von 300 Metern über die Fahrbahn.

Aufgrund des Unfalles und der darauffolgenden Fahrbahnreinigung musste der Tauerntunnel in Fahrtrichtung Salzburg für etwa eine Stunde gesperrt werden, dadurch bildete sich ein Stau mit einer Länge von zwei Kilometern.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter