Türöffner?

Ronaldo: Der „König“ plant seinen sechsten Streich

Wer, wenn nicht er? Cristiano Ronaldo soll es heute wieder richten und Juventus Turin gegen Ajax Amsterdam ins Halbfinale der Champions League schießen. Seit 2007 war er schon fünfmal der „Türöffner“. Jetzt plant der „König“ seinen sechsten Streich.

Grandiose 125 Tore in 161 Spielen, fünf Titelgewinne und unzählige magische Momente: Cristiano Ronaldo ist unbestritten der „König“ der Champions League, trifft im Schnitt alle 112 Minuten. Fünfmal war er bereits Matchwinner im Viertelfinale, heute, wenn Juventus Turin den Versuch unternimmt, Ajax Amsterdam nach dem 1:1 auswärts aus dem Bewerb zu werfen, visiert er den sechsten Streich an. Ronaldos bisherige Viertelfinal-Highlights:

VIERTELFINALE 2007:
Das Hinspiel beim AS Rom geht für Manchester United knapp mit 1:2 verloren, im Rückspiel stellt Ronaldo mit zwei Toren kurz vor (44.) und nach der Pause (49.) auf 5:0 und somit die Weichen endgültig auf Aufstieg. Es sind in seinem 27. Spiel in der Königsliga die ersten Tore für den Portugiesen, am Ende siegt ManU glatt 7:1.

VIERTELFINALE 2009:
Nach dem 2:2 im Hinspiel zu Hause gegen den FC Porto droht ManU das Aus. Doch Ronaldo wendet dieses ab, erzielt beim 1:0 im Rückspiel in Porto in der 6. Minute den Siegestreffer.

VIERTELFINALE 2016:
0:2 mit Real Madrid im Hinspiel bei Wolfsburg - das K.o. scheint besiegelt. Doch die Deutschen haben ihre Rechnung ohne CR7 gemacht. Dieser packt sein ganzes Repertoire aus: 1:0 mit einem Rechtsschuss (16.), 2:0 per Kopf (17.) und ein Freistoß-Treffer zum 3:0-Endstand (77.).

VIERTELFINALE 2017:
Beim 2:1 im Hinspiel in München erzielt Ronaldo beide Real-Tore. Doch Bayern schlägt zurück, erzwingt mit dem 2:1 in Madrid eine Verlängerung. Dort macht der Portugiese, der bereits das 1:1 erzielt hatte, Schluss mit lustig, trifft zum 2:2 (105.) und 3:2 (109.) - Endstand 4:2!

VIERTELFINALE 2018:
Dramatisch auch das Duell 2018 mit Real gegen Juventus. Nach dem 3:0 in Turin, garniert mit zwei Ronaldo-Toren, scheint alles klar. Juventus gelingt aber die Wende, führt 3:0. Ehe der 34-Jährige mit einem Elfer-Tor zum 1:3 in Minute 90 die Königlichen doch noch ins Viertelfinale hievt.

Bereits vor dem heutigen Spiel mussten 54 Ajax-Fans Italien wegen Waffen und Rauchbomben im Gepäck verlassen.

Christian Reichel, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)