Fr, 19. April 2019
15.04.2019 11:48

Ohne Rasseliste?

Tirol erarbeitet Maßnahmenpaket für Hundehalter

Nach den jüngsten Vorfällen mit gefährlichen Hunden arbeitet das Land Tirol an einem Maßnahmenpaket für Hundehalter. Es gehe insbesondere um Aufklärung, etwa in Form von Schulungen für Hundehalter und eine tirolweite Leinen- und Maulkorbregelung, teilte die zuständige Landesrätin Patrizia Zoller-Frischauf (ÖVP) am Montag mit. Dem Modell der Listenhunde stehe sie allerdings skeptisch gegenüber. 

Neo-Hundehalter sollen künftig einen verpflichtenden Sachkundenachweis zur Hundehaltung bei der Anmeldung eines Hundes bei der Gemeinde erbringen. In Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer sollen deshalb Schulungen organisiert werden. Diese sollen von zertifizierten und gut ausgebildeten Hundetrainern durchgeführt werden, hieß es. Zudem sollen bestimmte Bereiche, in denen Leinenzwang und/oder Maulkorbpflicht gelten, im Landespolizeigesetz definiert werden und dann für alle Gemeinden Tirols gelten. "An öffentlichen Orten und sensiblen Einrichtungen, etwa in Verkehrsmitteln, im Bereich von Kinderspielplätzen, Schulen und bei Veranstaltungen, sollen Hunde an der Leine beziehungsweise auch ergänzend mit Maulkorb geführt werden", so Zoller-Frischauf.

Landesrätin glaubt nicht an Rasselisten
Weitere Bereiche können nach Bedarf von der jeweiligen Gemeinde per Verordnung ausgewiesen werden. Auch die bereits bestehende Broschüre „Damit dein Hund allen Freude macht“ soll neu aufgelegt werden. Das Modell der Listenhunde sehe sie jedoch kritisch, meinte die Landesrätin. „Die meisten Bisse erfolgen laut Statistik von Hunderassen, die nicht auf solchen Listen stehen. Der erwünschte Sicherheitszuwachs tritt durch Rasselisten nicht ein“, erklärte Zoller-Frischauf. Außerdem bestehe die Gefahr, dass neue Rassen gezüchtet werden oder auf Rassen mit ähnlichen Eigenschaften ausgewichen wird, um die Liste zu umgehen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach CL-Pleite
Ronaldo stellt Juve Ultimatum und droht mit Abgang
Fußball International
„Enough“
Mega-Echo auf Social-Media-Boykott gegen Rassismus
Fußball International
Acerbi verspottet
Zu provokanter Jubel: 86.000 € Strafe gegen Milan!
Fußball International
Helikopter im Einsatz
Unfalldrama: Zwei Tote bei Pkw-Frontalcrash
Niederösterreich
„Mein größter Erfolg“
So „wild“ feierte Adi Hütter das Eintracht-Wunder
Fußball International
Hier im Video
Schweiz wählt Djuricin-Hammer zum Tor des Monats
Fußball International
„Weiß es nicht besser“
Zu zutraulich: Bärenbaby droht Einschläferung
Video Viral
„Maßnahmen ungenügend“
Mithäftling getötet: Täter hortete Waffen in Zelle
Österreich

Newsletter