Mi, 24. April 2019
12.04.2019 08:00

Wahlleiter Landeck

Beisitzer nicht ständig da, trotzdem Freispruch

Waren alle Wahlbeisitzer bei der Bundespräsidenten-Stichwahl 2016 ständig da? Und was wurde diesbezüglich beurkundet? Erneut drehte sich ein Prozess am Landesgericht Innsbruck um dieses Frage. Angeklagt war der stellvertretende Wahlleiter des Bezirks Landeck.

„Ich habe keine genauen Zeiten der Anwesenheit niedergeschrieben, weil es nicht vorgesehen war“, sagte der Vize-Wahlleiter – und bekannte sich nicht schuldig. Der Staatsanwalt betonte hingegen, dass viele angeführte Beisitzer gar nicht wie vorgesehen an der Auszählung der Briefwahlstimmen mitgewirkt hätten. Aus der Niederschrift gehe allerdings deren Anwesenheit ab Beginn um 9 Uhr hervor. „Die Beginnzeit ist in der Niederschrift ja gar nicht festgehalten“, entgegnete daraufhin der Verteidiger.

Freispruch schon im Fall Kitzbühel
Wie schon im Fall Kitzbühel - die „Krone“ berichtete - entging auch der Landecker Wahlverantwortliche einer Verurteilung. Denn auch Robert Stein, Leiter der Abteilung Wahlangelegenheiten im Innenministerium, räumte sinngemäß ein: Es gebe zum Beispiel menschliche Bedürfnisse, dann müsste ja jede Abwesenheit protokolliert werden. Weitere Prozess-Nachwehen der Präsidentenwahl beziehen sich auf verfrühte Wahlkarten-Auszählungen, diese Fälle könnten anders enden.

Andreas Moser
Andreas Moser

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Wunsch des Teamchefs
Alles Gute! Die Party fiel bei Franco Foda aus
Fußball National
„Flüchtet“ Dybala?
Juve-Legende: Mitspieler „leiden unter Ronaldo“
Fußball International
„Spot“ in Aktion
Stark: Vierbeinige Roboter ziehen Lkw
Video Digital
2:0 gegen Alaves
FC Barcelona steht knapp vor dem Titelgewinn
Fußball International
Es geht um 1,1 Mio. €
Krimi um Sportwagen: Anklage wegen Betrugs steht
Österreich
Bringt Wunschliste mit
Kanzler Kurz reist heute zum Gipfel nach Peking
Österreich
Historisches Tor
Irre! Hasenhüttls Knipser trifft nach 7 Sekunden
Fußball International
Teurer Spaß?
Nicolas Cage: Ex will Unterhalt für vier Tage Ehe
Video Stars & Society
Was war das denn?
Faule Eier: Tormann-Patzer sorgen für Aufsehen
Fußball National
Tirol Wetter
10° / 23°
wolkig
9° / 22°
wolkig
7° / 22°
wolkig
9° / 22°
wolkig
8° / 17°
einzelne Regenschauer

Newsletter