03.04.2019 08:00 |

Prozess in Innsbruck

Bis zu 2000 Euro für Schlüsseldienste verlangt

Er verlangte - auch in Tirol - Horrorpreise für seine Schlüsseldienste und beschädigte dabei in manchen Fällen sogar auch noch die Eingangstüren. Ein in Deutschland lebender Türke (29) wurden am Dienstag wegen Sachwucherei am Innsbrucker Landesgericht verurteilt.

Der Ärger ist ohnehin groß, wenn man sich versehentlich aus der Wohnung sperrt. Doch für zumindest 36 Ausgesperrte, die sich nach einer Internetrecherche einen seriösen Schlüsseldienst erhofft hatten, folgte auf den Ärger auch noch eine finanzielle Katastrophe.

Schäden verursacht und gnadenlos abkassiert
Denn der 29-Jährige, der bei ihnen vor der Tür stand, kassierte ohne vorherige Aufklärung gnadenlos ab. „Für ein paar Minuten Arbeit wurden Preise von bis zu 2000 Euro verlangt“, erklärte Staatsanwalt Florian Oberhofer in seinem Eröffnungsplädoyer. „Und dabei war die Art und Weise, wie der Angeklagte die Türen zum Teil öffnete, meist brachial und unprofessionell.“

Durch Freunde sei der arbeitslose Gastronomiemitarbeiter auf den Job, bei dem man sich angeblich schnell eine goldene Nase verdienen kann, aufmerksam geworden. „Ich war rasch für Süddeutschland und Österreich eingeteilt. Die Adressen bekam ich von der Zentrale. Wenn ich einen Auftrag nicht erfüllen konnte, war eine Strafe fällig. Und von den Einnahmen musste ich 65 Prozent abgeben“, meinte der Angeklagte vor Richter Andreas Fleckl.

„Ich hatte Probleme mit österreichischen Türen“
Je mehr er den Ausgesperrten aus der Tasche zog, umso mehr Aufträge bekam er. „Ich konnte das dann mit meinem Gewissen aber nicht mehr vereinbaren. Es tut mir auch leid, dass ich Schäden verursacht habe. Aber österreichische Türen sind schwerer zu knacken als deutsche“, meinte der 29-Jährige, der die Hintermänner nicht verraten wollte.

Urteil: 1440 Euro Geldstrafe - die Hälfte davon bedingt. Zudem wurden über 5000 Euro, die beim Mann sichergestellt wurden, für verfallen erklärt.

Samuel Thurner
Samuel Thurner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
6° / 20°
heiter
3° / 18°
heiter
4° / 18°
heiter
5° / 18°
heiter
7° / 18°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter