Do, 21. März 2019
15.03.2019 10:28

Feuerwehr-Großeinsatz

Zwei Bewohner aus einem brennenden Haus gerettet

Feuerwehren in der Weststeiermark haben in der Nacht auf Freitag zwei Bewohner aus einem brennenden Haus gerettet. Die Flammen waren im Obergeschoß ausgebrochen. Ein 44-Jähriger und eine 46-Jährige waren eingeschlossen. Die Feuerwehrleute brachten sie rechtzeitig ins Freie. Beide dürften mit leichten Rauchgasvergiftungen davongekommen sein.

Der Bewohner des Mehrparteienhauses in St. Oswald ob Eibiswald (Bezirk Deutschlandsberg) hatte selbst die Einsatzkräfte gegen 1.50 Uhr alarmiert und aus einem Fenster auf seine Notlage aufmerksam gemacht. Feuerwehrkommandant Alfred Lindner war als erster am Einsatzort, beruhigte den Mann und verständigte die Kameraden.

Ein Atemschutztrupp ging schließlich in das verrauchte Gebäude und brachte den 44-Jährigen aus seinem inzwischen bereits stark verrauchten Aufenthaltsbereich. Dann wurde auch die 46-Jährige aus einem noch nicht verrauchten Raum im Obergeschoß mit einer Fluchtmaske in Sicherheit gebracht. Beide wurden vom Roten Kreuz ins LKH Deutschlandsberg gefahren.

Die Freiwilligen Feuerwehren Eibiswald, St. Oswald, Soboth, Wildbach und die Betriebsfeuerwehr von Magna waren im Einsatz und hatten die Flammen rasch unter Kontrolle. Das Feuer hatte sich hauptsächlich auf ein Sofa sowie gelagerte Gegenstände im Vorraum beschränkt. Im Einsatz standen 35 Feuerwehrleute mit acht Fahrzeugen. Brandursache und Schadenshöhe waren noch Gegenstand der Ermittlungen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Start in EM-Quali
Hit gegen Polen: „Ehe-Zwist“ im Hause Arnautovic
Fußball National
Sparen, neue Köpfe
Die ersten Maßnahmen zum Totalumbau des ORF
Österreich
Im „Krone“-Studio
Femen-Mitgründerin wettert gegen Kopftuch
Österreich
„Schlimme Angst“
„Game of Thrones“-Star Harrington machte Therapie
Video Stars & Society
1:1 gegen Serbien
Deutschland stolpert ins Länderspieljahr 2019
Fußball International
Nicht verschüttet
Gatte gleich von zwei Lawinen in Tiefe gerissen
Oberösterreich
Steiermark Wetter
-1° / 13°
heiter
-1° / 13°
heiter
-2° / 13°
heiter
0° / 13°
heiter
-4° / 13°
wolkenlos

Newsletter