13.03.2019 11:55 |

Motiv: Geldnot

Trio verübte 22 Pkw-Einbrüche

Die Polizei kam nach umfangreichen Ermittlungen drei Autoeinbrechern auf die Spur: Die Salzburger (16, 17, und 25) haben seit Mitte November insgesamt 22 vollendete sowie versuchte Pkw-Einbrüche verübt, heißt es von der Exekutive. Tatorte waren die Stadt Salzburg und der Flachgau.

Das Trio war zwischen Mitte November und Mitte Februar aktiv, also über drei Monate. Bei den 22 Autoeinbrüchen erbeuteten sie aber meist nur kleinere Geldbeträge. Auch unversperrte Pkws waren im Visier der Kriminellen. Der Gesamtschaden liegt im niedrigen fünfstelligen Bereich. 

Zwei sitzen jetzt in der Justizanstalt

Teils gaben sie die Vorwürfe zu. Als Motiv gab das Trio Geldnot an. Der 17- und der 25-Jährige wurden nach einer Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt nach Puch gebracht. Der 16-Jährige wurde auf freiem Fuß angezeigt. 

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol