Mi, 20. März 2019
05.03.2019 15:00

Ab Jänner 2020

Neue Namen: Wiens Spitäler werden zu Kliniken

Die Wiener müssen sich auf neue Namen für die Krankenhäuser einstellen: Wie der Krankenanstaltenverbund (KAV) am Dienstag bekannt gab, gibt es ab Jänner 2020 neue Bezeichnungen für die acht Gemeindespitäler. So wird etwa aus der Rudolfstiftung die Klinik Landstraße und aus dem SMZ Ost die Klinik Donaustadt.

Doch nicht nur die Krankenhäuser werden umbenannt: Der KAV heißt künftig Wiener Gesundheitsverbund. Anlass dafür ist die neue Rechtsform ab 2020. „Die künftigen Einrichtungsnamen sind kurz und leicht verständlich“, erläutert KAV-Generaldirektorin Evelyn Kölldorfer-Leitgeb. Die städtischen Krankenhäuser werden in Kliniken umbenannt und mit dem jeweiligen Bezirksnamen versehen, wie z. B. Klinik Donaustadt für das Donauspital. Aus dem Skandal-Krankenhaus Nord wird wenige Monate nach der Eröffnung die Klinik Floridsdorf. Verschont bleibt nur das AKH, das nicht umbenannt wird.

Auch neue Namen für Pflegewohnhäuser
Das gleiche Prinzip gilt für die Pflegewohnhäuser. Hier wird der jeweilige Bezirks- oder Grätzelname ergänzt - z. B. Pflege Leopoldstadt oder Pflege Baumgarten. „Mir ist wichtig, dass sich die Mitarbeiter der Pflegewohnhäuser durch den neuen Namen genauso repräsentiert fühlen wie die der Krankenhäuser“, so SPÖ-Gesundheitsstadtrat Peter Hacker.

Was die Umstellung kostet, wird nicht verraten. Alte Drucksorten werden noch verbraucht. Langfristig rechnet man sogar mit Einsparungen, weil es künftig einheitliche Logos gibt.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
„Bewusstseinstrübung“?
Mariazellerbahn entgleist: Zugführer vor Gericht
Niederösterreich
Real-Star sauer
„Hässlich!“ Navas schießt gegen Ex-Trainer Solari
Fußball International
Im Alter von 72 Jahren
Ex-Bayern-Angreifer Karl-Heinz Mrosko gestorben
Fußball International
Verspannungen lindern
Gassigehen gegen Kreuzweh
Gesund & Fit
Unterwegs auf Bali
Trauminsel für Naturliebhaber & Kulturbegeisterte
Reisen & Urlaub

Newsletter