Neue Dachorganisation

NÖ-Polizeichef wechselt in Gesundheitsagentur

Auf sein Kommando hörten einst 32.000 Polizistinnen und Polizisten in allen neun Bundesländern. Dann wurde Konrad Kogler Landespolizeidirektor in Niederösterreich. Doch nun will der 54-jährige Familienvater seine Uniform ablegen - er wird Geschäftsführer bei der neuen „Niederösterreichischen Gesundheitsagentur“.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) gab im Februar den Kurs vor: Alle 27 Landeskrankenhäuser und die 48 blau-gelben Pflegeheime sollen organisatorisch unter dem Dach einer Gesundheitsagentur zusammengeführt werden. Mehr als 27.000 Ärzte und Pfleger sowie Verwaltungs- und Hilfspersonal werden dabei organisatorisch zusammengeführt.

Vor wenigen Wochen begann die Suche nach den obersten Mitarbeitern der neuen Organisation. Nun kamen ersten Gerüchte aus Polizeikreisen auf: „Konrad Kogler setzt auf neue Herausforderungen.“ Der Ex-Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit soll in wenigen Wochen Geschäftsführer für Personal und Organisation werden.

Mikl-Leitner: „Kogler ist ein echter Gewinn“
Die Informationen wurden aus dem Büro von Mikl-Leitner bestätigt - der ehemalige Polizeichef habe sich als bester Kandidat für die Stelle durchgesetzt. „Kogler ist ein echter Gewinn für das niederösterreichische Gesundheitsmanagement. Er ist ein ausgewiesener, erfahrener Experte in Fragen der Personalführung und Organisation großer Strukturen. Mit seinem Eintritt haben wir insgesamt eine hochprofessionell aufgestellte Geschäftsführung, die ein verantwortungsvolles Planen, Steuern und Handeln für die Zukunft sicherstellt“, ließ die Landeshauptfrau ausrichten.

Sein Amt als Landespolizeidirektor für Niederösterreich legt Kogler dann zurück. Dem Vernehmen nach könnte Franz Popp, einer der versiertesten Kollegen von Kogler, das Amt als Landespolizeidirektor übernehmen.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
9° / 15°
wolkig
8° / 17°
wolkig
9° / 15°
bedeckt
6° / 17°
wolkig
8° / 15°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter