Mi, 20. März 2019
04.03.2019 19:19

Welpe gequält

Neues Zuhause: Happy End für gequälten Hundewelpen

Gestern noch gegen die Wand geschleudert, in die WC-Muschel gestopft, gequält - heute schon bei einem neuen Frauerl, das ihn sofort ins Herz geschlossen hat: Dank einer beherzten Tierschützerin und der „Krone“-Tierecke hat sich das Blatt für den Malteser-Welpen „Buddy“ zum Guten gewandt!

Er quälte den Welpen nach allen Regeln der Kunst und stellte Videos des Martyriums ins Internet - am Wochenende sorgte das Schicksal von „Buddy“ für tiefe Bestürzung, dem Tierquäler (20) aus Wien wurde mit Tod gedroht, die Polizei musste ihn, wie berichtet, vor Übergriffen schützen.

„Buddy“ als neuer Gefährte auf vier Pfoten
Körperlich dürfte der Hund die Misshandlungen relativ gut überstanden haben, um seine geschundene Seele kümmert sich ab sofort eine Frau aus Wien-Donaustadt. Schon am Montag durfte Irene H. den zehn Monate alten Rüden erstmals in die Arme schließen. Die 57-Jährige verlor vor Kurzem ihren Ehemann, nun ist „Buddy“ ihr neuer Gefährte auf vier Pfoten.

„Wir haben einen super Platz für ihn gefunden. Er darf mit ins Büro, hat zu Hause einen großen Garten mit Schwimm-Biotop“, freut sich Regina Drlik von der Hunde-Such-Hilfe, die sich sofort des gequälten Welpen angenommen hat.

Die „Krone“-Tierecke kümmert sich um die Tierarztkosten und ein „Starterpaket“ für die frischgebackene Hunde-Mama.

Sandra Ramsauer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Lewa“, Milik, Piatek
Polens Tormaschinen laufen auf Hochtouren
Fußball International
Stiftung Warentest
Das Wohlbefinden von Vegetariern & Veganern leidet
Essen & Trinken
Orientalisch relaxen
Hamam für Zuhause: Das brauchen Sie dafür
Mode & Beauty
Und das am Geburtstag
Nationalspieler verpasst Flugzeug und EM-Quali
Fußball International
Marko Arnautovic:
„Ich weiß nicht, ob mich die Trainer hier wollen“
Fußball International
Tag-und-Nacht-Gleiche
Der Lenz ist da - und auch das Wetter spielt mit!
Österreich
Vor Duell mit Polen
ÖFB-Team seit 13 EM-Quali-Spielen ungeschlagen!
Fußball International

Newsletter