03.03.2019 14:32 |

Opfer schwer verletzt

Messerstecher (20) nach blutiger Attacke gefasst

Nach einer blutigen Messerattacke am Mittwochnachmittag im Salzburger Hallein, ist am Freitag ein 20-Jähriger als mutmaßlicher Täter ausgeforscht worden. Der Mann soll einen Gleichaltrigen niedergestochen und schwer verletzt haben. Der Verdächtige wurde wegen Mordversuchs festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg überstellt.

Der Halleiner wurde sowohl von seinem Opfer als auch von Tatzeugen eindeutig als der Angreifer identifiziert. Der Halleiner selbst gestand zwar, eine Auseinandersetzung mit dem Somalier gehabt zu haben, er habe diesem aber nur einen Faustschlag versetzt. Dass er auf ihn eingestochen habe, bestritt er. Bei seiner Festnahme wurden auch zwei Klappmesser sichergestellt. Diese werden noch kriminaltechnisch untersucht.

Zu der Bluttat kam es im Bereich der Pernerinsel auf einem Parkplatz. Der 20-jährige Somalier wurde von einem Rettungshubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter