20.02.2019 09:43 |

Attacke in Marseille

Angreifer geht mit Messer auf Passanten los

In Marseille hat am Dienstagnachmittag ein Mann zwei Passanten mit einem Messer verletzt. Die Polizei streckte den Angreifer im Zentrum der südfranzösischen Hafenstadt mit mehreren Schüssen nieder und verletzte ihn tödlich. Ein dritter Passant erlitt durch Projektil-Splitter Wunden am Bein. Die Staatsanwaltschaft sprach am Dienstagvormittag von einer „gewöhnlichen Straftat“, Hinweise auf eine terroristische Tat gebe es nicht.

Die Attacke ereignete sich auf der belebten Hauptstraße Canebiere, die zum alten Hafen von Marseille führt. Beim Eintreffen der Polizei zückte der Täter eine Pistole. Die Polizei eröffnete sofort das Feuer auf den Mann, der noch am Tatort seinen schweren Verletzungen erlag. Er soll 36 Jahre alt und - entgegen früheren Angaben - der Polizei nicht bekannt gewesen sein.

Keine Hinweise auf terroristisches Motiv
Obwohl derzeit nichts auf ein terroristisches Tatmotiv hinweist, wie die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft betonte, nachdem sie in der Nacht auf Dienstag „die Situation bewertet“ hatte, werde auch in diesem Zusammenhang „weiter geprüft“.

Um die Ermittlungen nicht zu behindern, waren Anrainer nach dem blutigen Zwischenfall gebeten worden, in ihren Häusern zu bleiben. Der Bereich um den Tatort war großräumig abgesperrt worden.

Tödlicher Angriff auf zwei Frauen im Oktober 2017
Zuletzt hatte ein Tunesier im Oktober 2017 vor dem Hauptbahnhof von Marseille zwei Frauen mit einem Messer getötet. Der 29-Jährige wurde von Soldaten erschossen. Die IS-Dschihadistenmiliz beanspruchte den Angriff damals für sich.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter