Mi, 20. März 2019
17.02.2019 11:13

Vielfalt zum 60er

Bald gibt es eine „Barbie“ im Rollstuhl

Pünktlich zum 60. Geburtstag von „Barbie“ setzt die berühmte Puppe dieses Jahr auf Vielfalt. Im Herbst kommt eine neue Kollektion heraus, in der es auch „Barbies“ im Rollstuhl und mit Prothesen geben wird.

„Die ‚Barbie‘ im Rollstuhl war eines der am meisten nachgefragten Stücke über unsere Kunden-Hotline“, so Kim Culmone, Vizepräsidentin des Spielzeugherstellers Mattel, in einem Interview mit der „Teen Vogue“. Außerdem gibt es in der neuen Kollektion Puppen mit Beinprothesen, mit weniger großen Brüsten, nicht so schmaler Taille sowie verschiedenen Haut- und Haarfarben.

„Über die Jahre entwickelte sich die ‚Barbie Fashionistas‘-Linie weiter, um die Welt, die Mädchen um sich herum sehen, zu reflektieren“, heißt es in einem Posting im offiziellen Instagram-Account der Kult-Puppe. Mattel ist allerdings nicht der erste Spielzeughersteller, der Figuren im Rollstuhl anbietet - LEGO und Playmobil haben bereits entsprechende Figuren auf den Markt gebracht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für 80 Millionen Euro
Wird ER der neue Arjen Robben bei Bayern München?
Fußball International
Islamisten, Neonazis
Katia Wagner: Terror - was dürfen die Medien?
Video Show Brennpunkt
Fußballer des Jahres
Arnautovic selbstbewusst: „Es gibt keine Krise!“
Fußball International
Vor dem CAS
Financial Fairplay: PSG „gewinnt“ gegen UEFA!
Fußball International
„Alte Liebe zu Altach“
Neuer Altach-Trainer Pastoor setzt auf Kontinuität
Fußball National
Verspannungen lindern
Gassigehen gegen Kreuzweh
Gesund & Fit

Newsletter