15.02.2019 15:14 |

16.800 Euro pro Monat

Wien: AK-Direktor verdient 7-mal mehr als Arbeiter

Im März können die Wiener ihre Vertreter in der Arbeiterkammer wählen. Abseits politischer Funktionäre hat die AK Angestellte und einen angestellten Direktor. Der heißt Christoph Klein. Sein Gehalt ist mit 16.783,87 Euro eher groß und spielt in einer Liga mit Staatssekretären und der Vize-Stadtchefin.

Diese rund 16.800 Euro sind das Siebenfache des Durchschnittseinkommens heimischer Arbeiter und Angestellter (ca. 2400 Euro brutto). Und es ist höher als jenes, das Mitglieder der Landesregierung (ca. 16.000 Euro) oder Gemeinderäte (ca. 7100 Euro) erhalten.

Nur der Wiener Bürgermeister kann sich über etwa 1000 Euro mehr im Monat als Klein freuen. Die Wiener AK will sein Gehalt aber nicht mit Politikern, sondern lieber mit Firmenchefs vergleichen.

Keine Beschränkungen beim Gehalt
„AK-Direktoren unterliegen als Manager nicht den Beschränkungen von Politikerbezügen, ihr Gehalt ist jedoch niedriger als von Geschäftsführern vergleichbar großer Unternehmen“, so ein Kammersprecher. Zudem sei Klein auch Direktor der Bundesarbeiterkammer und ein Top-Jurist. Seniorpartner in Anwaltskanzleien würden dreimal mehr verdienen.

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurioses aus Portugal
13 Sekunden bis zum Tor ohne eine Ballberührung
Fußball International
Finale Verhandlungen
Rapid-Verteidiger kurz vor Wechsel in die Serie A
Fußball International
„Experte, aber ...“
Berater-Urteil zu Sidlo großteils vernichtend
Österreich
Wirbel um ÖFB-Star
Tabletten-Ärger: NADA prüft Hinteregger-Behandlung
Fußball International
Polizist überrollt
Tod am Campingplatz: Frau des Opfers saß am Steuer
Niederösterreich
Einst riet er ihn ab
„Super-Junge“! Klopp lobt Bayern für Coutinho-Coup
Fußball International
„Ende der Welt“
Ushuaia: Hier holen sich Ski-Asse den Feinschliff!
Video Wintersport
Kurz vor Einigung
Ex-Bayern-Star Ribery hat wohl neuen Klub gefunden
Fußball International

Newsletter