Ermittlungen laufen

Neun Verdächtige nach Mord in Shisha-Bar in U-Haft

Alle neun Beschuldigten, die bei dem Mord in einer Shisha-Bar im oberösterreichischen Regau festgenommen worden waren, sitzen nun in Untersuchungshaft. Ein als Tatwaffe in Frage kommendes Messer wird auf Spuren untersucht.

„Zwischenzeitlich wurde über sämtliche festgenommene Beschuldigte die Untersuchungshaft verhängt“, gab die Welser Staatsanwaltschaft am Dienstagabend bekannt. Noch immer ist unklar, welcher der Verdächtigen auf das 29-jährige Todesopfer eingestochen hatte.

Weitere Einvernahmen
Es laufen weitere Einvernahmen, zusätzlich wird ein als Tatwaffe in Frage kommendes Messer molekulargenetisch untersucht. Hinter der Massenschlägerei mit einem Toten und mehreren Verletzten soll ein jahrelanger Familienstreit stecken.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter