Do, 21. Februar 2019
12.02.2019 08:30

Suche nach Bomben

Mur-Bucht: Bagger im Grazer Augarten aufgefahren

Im Grazer Augarten sind am Montag die Bagger aufgefahren. Die Baumfällungen am Murufer sind abgeschlossen, nun wird gegraben, jedoch vorerst nur oberflächlich. Anfang nächster Woche wird mit den eigentlichen Bauarbeiten für die künstliche Bucht begonnen. Diese soll noch im heurigen Jahr fertig werden.

„Der Humus wird abgetragen“, erklärt Gerald Zaczek-Pichler, Sprecher der Holding Graz, was derzeit vor sich geht. Dieser wird auf der Fußballwiese zwischengelagert und später wieder aufgeschüttet.

Für Donnerstag ist eine Kampfmitteluntersuchung angesetzt. „Wir gehen davon aus, dass dort nichts unter der Erde liegt“, so Zaczek-Pichler. In den Vergangenheit sei in dem Bereich schon einmal nach Fliegerbomben gesucht worden.

Aushubarbeiten dauern mindestens vier Wochen
Am kommenden Montag starten dann die Aushubarbeiten für die Bucht. „Das wird vier Wochen dauern“, sagt der Sprecher, „außer es kommt durch die Schneeschmelze zu einem Hochwasser - dann länger“.

Danach werden die Abgänge hinunter zum Fluss betoniert und die Leitungen für die Beleuchtung verlegt. Die Fertigstellung des Stadtstrands ist für den Frühherbst geplant - wenn wir wieder einen langen Sommer haben, wird man also noch heuer zum ersten Mal im Augarten die Füße ins Wasser halten können.

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Europa League
LIVE: Doppelschlag! Jetzt braucht Rapid ein Wunder
Fußball International
Europa League
Frankfurter weiter, Arsenal macht Pleite wett
Fußball International
Europa-League-Gala
ACHTELFINALE! Salzburg räumt Brügge aus dem Weg
Fußball International
Schlechter Verlierer
WM-Eklat! Russe attackiert Langlauf-Sieger im Ziel
Nordische Ski-WM
Übergriffe in Praxis
Missbrauchs-Vorwurf: Arzt in Untersuchungshaft!
Oberösterreich
Verband reagiert
Schiedsrichterkritik: Satte Geldstrafe für Klopp!
Fußball International
Starkes WM-Training
Kraft zeigt groß auf - ÖSV-Aufgebot steht fest!
Nordische Ski-WM
Vor Europa-League-Hit
Rapidler setzen sich in Mailand stimmlich in Szene
Video Fußball
Vier Soldaten verletzt
Nach Granaten-Übung mit Panzerwagen überschlagen
Niederösterreich
Smartphone-Wettrüsten
Samsung und Apple unter massivem Druck aus China
Elektronik
Steiermark Wetter
1° / 13°
wolkig
1° / 12°
wolkig
0° / 13°
wolkig
2° / 11°
wolkig
1° / 9°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.