08.02.2019 18:00 |

Bilanz der Feuerwehr

1805 Menschenleben bei 55.000 Einsätzen gerettet

Vom Verkehrsunfall bis zur Menschenrettung, von Bränden und Türöffnungen bis zu Hochwasser-Katastrophen und Schnee-Einsätzen – egal, welche Art von Hilfe benötigt wird, die steirischen Feuerwehren stehen bereit. Das unterstreichen die Zahlen von 2018: 6,2 Millionen Arbeitsstunden wurden geleistet.

Die Landesspitze um Hermann Schützenhöfer und Michael Schickhofer ließ es sich gestern natürlich nicht nehmen, beim traditionellen Neujahrsempfang der steirischen Feuerwehr dabei zu sein: Dabei wurde mit unglaublichen Zahlen (siehe Grafik) aufgezeigt: So leisteten die rund 50.000 Florianis 6,26 Millionen Einsatz- und Arbeitsstunden, 54.348 Einsätze wurden abgearbeitet. 1805 Menschen- und 2096 Tierleben wurden im vergangenen Jahr gerettet, sage und schreibe 29.767 Übungen durchgeführt. Weit mehr Aufwand gab es bei den sonstigen Tätigkeiten (Verwaltung, Jugendarbeit, Wartung, Finanzielles), hier wurden 5,6 Millionen an Stunden (um eine halbe Million mehr als im Jahr zuvor) aufgewendet.

Hochwasser bleibt große Herausforderung
Insgesamt haben die steirischen Feuerwehren im vergangenen Jahr rund 940,2 Millionen Euro an Volksvermögen retten können. Die fordernsten Aufgaben waren 2018 die zahlreichen Hochwasser-Einsätze, die vor allem den Süden, Westen und Osten heimsuchten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
11° / 22°
heiter
11° / 23°
heiter
11° / 22°
wolkig
11° / 20°
Nebel
6° / 21°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter