05.02.2019 17:39 |

Gemietetes E-Bike

Unterkofler radelt im Wahlkampf durch die Stadt

Im vergangenen September wechselt Barbara Unterkofler von den NEOS zur ÖVP und musste damit als Baustadträtin gehen. Nun radelt sie für eine Rückkehr in die Stadtregierung.

„Das Fahrrad kommt frisch aus der Druckerei“, zeigt die Nummer zwei der Stadt-ÖVP stolz ihr neues Wahlkampf-Gefährt. Es handelt sich um ein schwarzes Lastenfahrrad mit elektrischem Hilfsmotor. „Beim Anfahren an der Kreuzung muss man ganz schön reintreten, aber dann wieder etwas bremsen, sondern geht es ab wie ein Moped“, schmunzelt sie.

Mit ihrem „Bürgerrad“ will Unterkofler bis zur Wahl am 10. März durch alle Stadtteile strampeln. „Da kann ich einfach stehen bleiben und mit den Bürgern reden. Mit dem Fahrrad erreicht man die Menschen leichter als aus einem Auto oder Bus heraus.“

Die Farbe Schwarz ist kein Statement

Zur Salzburger ÖVP gibt es ja immer wieder Diskussionen, ob diese den neuen, türkisen Kurs von Sebastian Kurz mittrage oder weiterhin die alte, schwarze Volkspartei sei. Das Schwarz ihres Fahrrades sei kein politisches Statement, betont Unterkofler. „Es ist nur elegant.“ Das Fahrrad stammt übrigens aus dem schwarzen Kernland Niederösterreich und ist für den Wahlkampf nur gemietet.

Die Idee eines Drahtesel-Wahlkampfes ist nicht neu: Die damalige Grünen-Chefin Astrid Rössler radelte vor der Landtagswahl 2013 durch die Stadt und lieferte für das Sozialprojekt „Direkthilfe Roma“ 1000 Gläser mit eingelegten Gurken aus. Unterkofler sagt, sie habe keine Anleihe bei der Ökopartei genommen: „Die Idee hatte ich schon ganz lange. Das Fahrrad ist für mich ein Verkehrsmittel und keine ideologische Geschichte.“

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen