21.01.2019 16:12 |

Messerstiche erlitten

Mysteriöse Attacke: Opfer lag blutend auf Straße

Mitten auf der Straße haben zwei Passanten am Sonntagabend in der Wiener Donaustadt einen blutüberströmten Spaziergänger (49) gefunden, der auf dem Boden lag. Laut Polizeisprecher Harald Sörös wies der 48-Jährige schwerste Bauchverletzungen auf - die Folge einer Messerattacke! Die Polizei fahndet nun nach dem bisher unbekannten Täter.

Aufgrund von Befragungen von Familienmitgliedern konnte die Polizei den Tatzeitraum sowie den tatsächlichen Tatort mittlerweile näher eingrenzen. So war das Opfer am späten Nachmittag zu Fuß auf seiner üblichen Spazierrunde unterwegs gewesen, als es in der Zeit zwischen 17.15 und 18.30 Uhr von einem unbekannten Täter beim Rundumadum-Wanderweg in der Nähe des Rautenwegs mit einem Messer attackiert wurde. Das Tatmotiv ist derzeit völlig unklar.

Die Passanten, die den Verletzten entdeckten, alarmierten sofort Polizei und Berufsrettung. Die Einsatzkräfte brachten den Mann ins Krankenhaus. Sörös zufolge ist der 49-Jährige polizeilich bisher nicht in Erscheinung getreten.

Opfer-Aussage soll Tathergang klären
Nähere Aufschlüsse erhofft sich die Exekutive nun von der weiteren Einvernahme des Opfers, die aber wegen seines Gesundheitszustandes noch nicht möglich war. Lebensgefahr bestand aber laut dem Polizeisprecher Montagfrüh nicht.

Die Polizei bittet allfällige Zeugen um Hinweise an das Landeskriminalamt unter der Telefonnummer 01/31310-67800.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter