19.01.2019 06:50 |

Nach „Krone“-Berichten

„Hätte nicht die Härte, Tiere hungern zu lassen“

„Wir hätten nicht die menschliche Härte, unser Wild im Wald verhungern zu lassen.“ Klare Worte zur hitzigen Debatte nach den Berichten in der „Steirerkrone“ rund um (fehlende) Wildtierfütterung findet mit Johannes Schwarzenberg ein großer steirischer Waldbesitzer. Außerdem: „Wie erklären wir eigentlich Touristen verhungerte Tiere im Wald. . ?“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Fürstlich Schwarzenberg’sche Familienstiftung Vaduz hält speziell in der Obersteiermark 15.000 Hektar. Die Position von Geschäftsführer Johannes Schwarzenberg ist deutlich: „Heutzutage ist es so, dass große Althölzer fehlen, von dem sich Wild naturgemäß ernähren kann. Wenn man also Holz aus dem Wald entnimmt, nimmt man den Tieren Wohnung und Nahrung. Das muss man wieder gut machen, indem man füttert. Das ist ja wohl einfach und einleuchtend.“

Zwei Komponenten führt er noch ins Treffen: Gerade die Bundesforste stehen mit ihrer mangelnden Fütterung im Fokus scharfer Kritik. Es sei Sache des Eigentümers, wie er das handhabt, aber: „Es ist ja jeder Österreicher Miteigentümer der Bundesforste, weil diese der Republik gehören.“ Also sei es zu begrüßen, dass eine „gesellschaftliche Diskussion beginnt, wie in diesen Wäldern das Wild behandelt wird“.

Und: „Wir sind hier ja auf der Turracher Höhe und auch den Hoteliers und Tourismusbetrieben verpflichtet. Es ist doch undenkbar, dass sie Gästen, die vielleicht mit ihren Kindern im Wald unterwegs sind, erklären müssten: ,Das sind verhungerte Tiere – das wird bei uns so gehandhabt’.“ Er hätte jedenfalls die „menschliche Härte“ nicht, nicht zu füttern. Klare Worte.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 03. Juli 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
16° / 31°
heiter
13° / 31°
heiter
15° / 31°
heiter
13° / 30°
heiter
15° / 29°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)