16.01.2019 19:58 |

Rallye Dakar

Matthias Walkner trotz Schmerzen auf Podestkurs

Motorrad-Titelverteidiger Matthias Walkner befindet sich vor der letzten Etappe der Rallye Dakar weiter auf Podestkurs. Der Salzburger erreichte am Mittwoch im neunten und vorletzten, über 409 km von und nach Pisco führenden Teilstück als Vierter das Ziel und liegt in der Gesamtwertung weiterhin an der dritten Stelle.

Im Gesamtklassement fehlen Walkner 6:35 Minuten auf seinen australischen KTM-Markenkollegen Toby Price, die Tageswertung schloss der 32-Jährige 3:29 Minuten hinter dem siegreichen Franzosen Michael Metge (Sherco) ab.

33 Minuten Vorsprung
Walkners Vorsprung auf den neuen Gesamt-Vierten, den US-Amerikaner Andrew Short, beträgt 33 Minuten. Sein zuvor größter Rivale um Platz drei, der Franzose Adrien van Beveren, schied am Mittwoch 16 Kilometer vor dem Ziel mit Motorschaden aus. Die Entscheidung in der Motorrad-Wertung fällt am Donnerstag wohl zwischen Price und dem 62 Sekunden zurückliegenden Chilenen Pablo Quintanilla.

Schmerzen
Für Walkner dürfte es nicht zu einem neuerlichen Gesamtsieg reichen, umso mehr sehnt er das Ende der Rallye Dakar herbei. „Es war wieder ein langer Tag und ich bin echt froh, dass er vorbei ist. Mein Sprunggelenk vom Sturz am Marathon-Tag tut schon so extrem weh, dass ich nur noch froh bin, wenn es morgen vorbei ist.“

Orientierungsprobleme
Für die Fahrer herrschten am Mittwoch schwierige Sichtbedingungen, dazu gesellten sich auch noch Orientierungsprobleme. Dennoch zeigte sich Walkner für die Abschlussetappe zuversichtlich. „Ich habe eine gute Ausgangsposition für morgen und ein Podium wäre echt cool. Aber wie wir jeden Tag immer wieder sehen, es kann bis zum Ende etwas passieren“, erklärte der Salzburger.

Ergebnisse der Rallye Dakar vom Mittwoch -
9. Etappe: Pisco - Pisco (409 km/313 km Sonderprüfung):
Motorräder: 1. Michael Metge (FRA) Sherco 3:46:38 Stunden - 2. Daniel Nosiglia Jager (BOL) Honda + 2:00 Minuten - 3. Pablo Quintanilla (CHI) Husqvarna 3:28 - 4. Matthias Walkner (AUT) KTM 3:29 - 5. Toby Price (AUS) KTM 3:29
Gesamtwertung: 1. Price 32:43:15 Stunden - 2. Quintanilla +1:02 Min. - 3. Walkner 6:35 - 4. Andrew Short (USA) Husqvarna 40:01

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. August 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.