17.01.2019 08:30 |

Mehr Komfort

Hilfreiche Erfindungen für die Wintersportler

Manchmal braucht es nur eine Idee und dazu ein wenig Mut – das zeigen zwei Salzburger Erfindungen. Während ein Pinzgauer mit seiner Partnerin für trockene Rücken bei Skitouren und Wanderungen sorgt, findet man dank eines Salzburgers in der Not seine im Schnee verloren gegangenen Ski schneller wieder.

Ein kleines Stück Stoff, mit dem viele Skitourengeher und Wanderer eine Freude haben, ist das Fetzerl von Andi Winkler aus Rauris und seiner Partnerin Bettina Sandtner aus Abtenau. Entstanden ist die Idee auf einer Tour mit Freunden. „Jeder kennt es, wenn man am Gipfel ankommt, ist man am Rücken verschwitzt. Ich war in der Hütte immer zu langsam und habe nie den Platz am warmen Kamin sondern am zugigen Fenster erwischt“, sagt Winkler.

Was also tun, um die Feuchtigkeit wegzubringen. Das Paar begann zu tüfteln. „Es gab einige Fehlversuche“, so Winkler. Aber letztlich kam das Fetzerl heraus. Eine Stoffbahn, die zu zwei Dritteln im Hosenbund einklemmt wird und beim Leiberlwechsel am Gipfel ausgezogen wird.

Geduld gefragt: 1000 Tage bis zum Erfolg
„Man sagt, es braucht 1000 Tage bis sich etwas am Markt etabliert“, weiß Heinz Polak aus Salzburg, dass man als Erfinder auch Geduld haben muss. Bei seiner Erfindung, einem Lawinen- und Tiefschneeband namens find---me, trifft das zu. „Die Nachfrage ist rund fünfmal so groß wie im Vorjahr“, verrät er.

Das System wird am Ski- und -schuh montiert. Verliert man seine Ski im Tiefschnee, kann man sie dank dem zehn Meter langen Band schneller wieder finden.

Iris Wind
Iris Wind
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter