Do, 24. Jänner 2019

Start für neue Prämie

07.01.2019 20:30

Anreiz: Die Steirer sollen alte Geräte reparieren

Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft - und aktuelle Zahlen dazu hauen einen fast um: So landen allein an alten Elektrogeräten aus dem Haushalt - also vom Handy bis zur Waschmaschine - nur bei uns in der Steiermark jährlich 15 Millionen Kilo im Müll. Die neue Reparatur-Prämie des Landes soll dem entgegenwirken.

Gerade bei günstigen Elektrogeräten ist man oft geneigt, sie eher wegzuschmeißen anstatt sie reparieren zu lassen. Dabei: „Reparieren vermeidet Abfall, schützt die Umwelt und stärkt die regionale Wertschöpfung“, ist die Motivation und Überzeugung von Landesrat Hans Seitinger, der als Initiator hinter der Reparatur-Prämie steht. Für ein Jahr ist diese zunächst angelegt, mit einem Budget von vorerst 50.000 Euro.

Bis zu 100 Euro Förderung
Und so funktioniert es: Pro Haushalt kann nach der erfolgten Reparatur eines Elektro-Altgeräts um den Zuschuss (maximal 100 €) angesucht werden. Die Rechnungen können rückwirkend bis 1. Jänner und bis zu vier Wochen ab Rechnungsdatum eingereicht werden (www.abfallwirtschaft.steiermark.at). Achtung: Das gilt für alle steirischen Haushalte mit Ausnahme jene der Landeshauptstadt, diese können die Reparaturmaßnahmen-Förderung der Stadt Graz beanspruchen. Steiermarkweit sind 250 Reparaturbetriebe (Liste: www.reparaturfuehrer.at/steiermark) dabei.

Bei den Altgeräten anzusetzen scheint dringend nötig. Seitinger: „In der Steiermark landen pro Jahr 15 Millionen Kilo davon auf dem Müll, das entspricht in etwas 24 Kilogramm pro Haushalt.“ Tolle Idee - alles, was zu Abfallvermeidung beiträgt, hilft!

Christa Bluemel
Christa Bluemel

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Morgen geht‘s los
Start frei! Das Kitzbühel-Spektakel in Zahlen
Wintersport
„I hab ja kan Vogel“
Kitz-Sprüche: Als der Horror das Sprechen lernte
Wintersport
Lange Pause droht
PSG bangt! Superstar Neymar bei Cup-Match verletzt
Fußball International
„Mad Box“-Designstudie
Slightly-Mad-Boss zeigt Superkonsolen-Gamepad
Elektronik
Unsicherheit herrscht
Nach Lagezuschlägen: Mieter fechten Verträge an
Bauen & Wohnen
Steiermark Wetter
-4° / 1°
stark bewölkt
-5° / 0°
stark bewölkt
-3° / 1°
bedeckt
-4° / -1°
stark bewölkt
-8° / -3°
leichter Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.