Do, 24. Jänner 2019

Wirbel um Fans

17.12.2018 06:00

Rapid-Boss stinksauer: „Trottelaktion und hirnlos“

Das Derby hatte am Sonntag einen unrühmlichen Nebenschauplatz - wo Rapid-Anhänger ab 15 Uhr im Fokus standen. Die Polizei Wien teilte mit, dass am Fußweg zwischen Laaerberg Straße und Generali Arena Rapid-Fans pyrotechnische Gegenstände, Flaschen, Dosen und Schneebälle auf die Fahrbahn der Südosttangente geworfen hatten. Ein Vorfall, der auch Rapids Präsidenten erzürnte: „Das ist durch nichts zu entschuldigen, eine Trottelaktion und hirnlos“, meinte Michael Krammer.

„Wegen der Gefahr für die Verkehrsteilnehmer wurde die Autobahn vorübergehend gesperrt“, erklärte Polizeisprecher Harald Sörös. „Einige der beschlagnahmten pyrotechnischen Gegenstände waren als Sprengstoff einzuordnen!“ Der Gäste-Fansektor im ersten Rang der Westtribüne blieb das gesamte Spiel über leer - die 1338 Rapid-Fans, die per Marsch in die Generali-Arena wollten, wurden nach den Vorkommnissen stundenlang festgehalten. Erst gegen 21.45 Uhr waren alle Identitäten festgestellt.

„1330 Unschuldige“
Was Krammer, der sich nach dem Spiel ein Bild vor Ort machte, scharf kritisierte: „Da waren 1330 Unschuldige dabei, die stundenlang nur deshalb auf engstem Raum festgehalten, perlustriert und gequält werden, weil sie Rapidler sind. Darunter viele Frauen und Kinder. Ohne Verpflegung oder der Chance, auf die Toilette zu gehen. Was ich sah, erschütterte mich als österreichischen Staatsbürger.“ Laut „Rechtshilfe Rapid“ mussten Fans nach mehreren Stunden des Wartens ärztlich versorgt werden.

Hier ein vor dem Derby aufgezeichnetes krone.tv-Interview mit Michael Krammer:

Vorsätzliche Gemeingefährdung
Drei Personen mussten, so die Polizei, von der Rettung abtransportiert werden. Neben einer Anzeige wegen vorsätzlicher Gemeingefährdung kam es zu einer verwaltungsrechtlichen Festnahme. Wiens Polizeipräsident Gerhard Pürstl merkte an: „Gewalt hat beim Fußball nichts verloren. Die Wiener Polizei ist dieser entschieden entgegengetreten. Ich erwarte mir, dass der Verein gegen alle gewaltbereiten Fans konsequent vorgeht.“

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Wöber im Kader
Barcelona droht nach Pleite in Sevilla das Cup-Aus
Fußball International
Lange Pause droht
Verletzt! Neymar muss bei 2:0 von Paris raus
Fußball International
Nach Schützenfest
Manchester City zieht ins Ligacup-Finale ein
Fußball International
„Großer Torschütze“
Fix: Chelsea holt Juve-Stürmer Higuain von Milan
Fußball International
Nach Flugzeug-Unglück
Was passierte mit Sala? Polizei hat vier Szenarien
Fußball International
Kollege machte Foto
Wales-Keeper droht wegen Hitler-Gruß harte Strafe
Fußball International
Spielplan
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
28.01.
29.01.
30.01.
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
3:1
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.