28.01.2010 16:43 |

"Nur" zwei Dezibel?

Umweltbundesamt lehnt neue Werte für Fluglärm ab

Gegen die umstrittenen neuen Schwellenwerte für den Fluglärm – 62 Dezibel bei Tag, 52 Dezibel bei Nacht – nimmt auch das Umweltbundesamt Stellung: Es erachtet diese Werte als zu hoch. Überdies wird kritisiert, dass in der Verordnung eine Erhöhung um zwei Dezibel als "irrelevant" bezeichnet wird.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Diese zwei Dezibel mehr müssen jemandem, der mit der komplizierten Materie nicht so vertraut ist, tatsächlich nicht als Grund für eine solche Aufregung erscheinen, die ausgelöst wurde: Aber in der Praxis bedeuten zwei Dezibel mehr, dass der Flugverkehr um nicht weniger als 58 Prozent steigen dürfte – und das entspräche dann immer noch der neuen Verordnung.

Wenn auch das Verkehrsministerium die geplanten Schwellenwerte verteidigt und erklärt, dass Untersuchungen medizinischer Kapazitäten zugrunde lägen – das Umweltbundesamt lehnt in seiner Stellungnahme zum Entwurf sowohl die geplanten 65 und 55 Dezibel als auch die "irrelevanten" zwei Dezibel ab. Um die neue Verordnung in Kraft setzen zu können, ist jedoch die Zustimmung des Umweltministers erforderlich…

Übrigens: Eine etwa gleich hohe Störwirkung wie bei Straßen- und dem Schienenverkehrslärm erreicht der "Flugzeugdonner" bereits bei 54 bis 58 Dezibel.

von Erich Vorrath, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)