Mo, 21. Jänner 2019

Abhängigkeit mindern

12.12.2018 07:00

Skischulen mit gemeinsamer Buchungsplattform

Besser spät als nie! Die heimischen Skischulen sind im Digitalzeitalter angekommen und gründeten nun das gemeinsame Buchungsportal „Book2ski.com“. Bis Jahresende sollen rund 100 Skischulen – großteils aus Salzburg und Tirol – an Bord sein. Ziel ist es, nicht länger von ausländischer Plattformen abhängig zu sein.

„Zuletzt mussten wir bis zu 14 Prozent Provision an die großen ausländischen Buchungsplattformen zahlen. Am Anfang waren es noch 6 bis 7 Prozent“, sagt Richard Walter, Präsident des Tiroler sowie gesamten heimischen Skilehrerverbandes, bei der Vorstellung von „Book2ski.com“ dieser „Abzocke“ den Kampf an.

350 Tiroler Skischulen als potentielle Partner
Seit vorgestern sind rund 60 Skischulen über die Plattform online buchbar – „die Tendenz ist stark steigend“, erklärte Gerhard Sint, Präsident des Salzburger Berufsski- und Snowboardlehrerverbandes. Von dort ging auch die Initiative aus. Ziel ist es, möglichst viele der 650 österreichischen Skischulen (davon 350 in Tirol) vom Modell zu überzeugen.

Provision bei 3 Prozent
Gänzlich gratis ist freilich auch die Vermittlung durch „Book2ski.com“ nicht. „Wir kassieren drei Prozent Provision und eine einmalige Gebühr von 1500 Euro“, sagte Sint auf Nachfrage. Derzeit sei noch ein ganzes Team damit beschäftigt, die Daten der einzelnen Skischulen (Kursangebote, Sammelplätze usw.) in das System einzugeben.

Viele Skischulen sind online gar nicht buchbar
Die Skischulen verfügen natürlich auch selbst über online Buchungsportale, doch diese Quote liegt laut Sint nur bei 40 Prozent. Die neue Plattform soll künftig in mehreren Sprachen verfügbar sein. Fünf Prozent Frühbucherrabatt und eine Stornierungsmöglichkeit bis einen Tag vor dem Skikurs sind dabei vorgesehen. „Der Gast will heutzutage bereits alles erledigt haben, wenn er am Urlaubsort ankommt. Die Anreise ist stressig genug“, nannte Walter einen weiteren Vorteil.

Andreas Moser
Andreas Moser

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Karas, Pirchner, ...
ÖVP stellt Kandidaten für die EU-Wahl vor
Österreich
Bald auf Bestellung?
Start-up lässt künstliche Sternschnuppen regnen
Video Wissen
Bei Barcas 3:1-Sieg
Videoschiri-Skandal! Suarez-Tor spaltet Spanien
Fußball International
Keine Entschuldigung
Prinz Philips Unfallopfer sind sauer auf den Royal
Video Stars & Society
„Verbot bringt nichts“
Rouhani kritisiert Internetzensur im Iran
Web
Milner überrascht
Ex-Turnlehrer stellt Liverpool-Star vom Platz
Fußball International
Tirol Wetter
-6° / 0°
wolkig
-7° / 0°
wolkig
-8° / -1°
wolkig
-6° / -1°
wolkig
-7° / -0°
leichter Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.