Di, 22. Jänner 2019

Puppentheater und mehr

12.12.2018 07:44

65 Jahre Kulturarbeit im slowenischen Kulturverein

Mit Puppentheater und Literaturabenden macht sich ein Verein für die Erhaltung der slowenischen Kultur in Kärnten stark. Der SKD ist der älteste slowenische Kulturverein Klagenfurts!

Das wird ein Fest! Was vor 65 Jahren als Vision der Gründungsväter Karel Rojšek und Pavel Zablatnik begann, ist heute eine lebhafte Gruppe von Menschen, die sich unaufhörlich für die zweisprachige Kultur in Kärnten einsetzt. Morgen, Donnerstag, soll das gefeiert werden. Bekannt als Slowenischer Kulturverband/Slovensko Kulturno Društvo (SKD) organisiert der Verein (Puppen-) Theatervorstellungen sowie Literatur- und Musikabende.

Slowenische Sprache in Kärnten erhalten
Das ist nicht immer einfach, doch die Arbeit ist wichtig. „Die slowenische Sprache in Kärnten soll erhalten werden. Zurzeit haben wir knapp 80 Mitglieder, der älteste Unterstützer ist 90!“, erzählt Marica Hartmann. Ihr Großvater war einer der Gründer des Vereins, sie selbst übernimmt die Organisation in verschiedenen Bereichen.

SKD-Puppentheater in Paris und Argentinien 
Ihre Tochter Natalija (26) hat 15 Jahre lang Puppentheater gespielt und kann auf Auftritte u. a. in Paris und Argentinien zurückblicken. Am Donnerstag singen sie und ihre Schwestern im Chor „Hartmann’ce“: „Das Jubiläum wird ein Fest für ein- und zweisprachige Kärntner!“

SKD feiert 65-Jahr-Jubiläum
Auch die Toti Big Band, Kabarettist Thomas Stipsits, Schauspielerin Katharina Straßer und „Matakustix“-Frontmann Matthias Ortner treten auf. Los geht es am Donnerstag, 13. Dezember, ab 19.30 Uhr im Casineum in Velden. Karten gibt’s bei den Buchhandlungen Hermagors/Mohorjeva und Haček oder unter 0664/45 45 024 bzw. an der Abendkassa.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.