Tiere weg:

Papageien und Tauben bei Einbruch erbeutet

Herzlose Täter stahlen aus dem Kleintierzuchtverein Schwechat 50 Tauben und sechs Papageien. Die noch unbekannten Täter dürften in der Nacht eingestiegen sein. Die Fahndung der Polizei läuft auf Hochtouren.

Aufgebrochene Vorhängeschlösser sowie leere Volieren im Kleintierzuchtverein Schwechat zeichnen ein trauriges Bild des ungewöhnlichen Coups in der Nacht auf Montag. Im Schutz der Dunkelheit dürften die Täter eingebrochen sein, im Visier eine niocht alltägliche Beute: 50 Tauben und sechs Papageien wurden still und heimlich aus ihren Käfigen genommen und abtransportiert.

„Wir sind am Boden zerstört. Die Sorge um die Tiere ist groß“, so eine Pflegerin. „Die Kollegen vor Ort haben bereits die Ermittlungen aufgenommen, doch die Spuren sind sehr dürftig“, erklärt Amtsdirektor Edmund Tragschitz von der Landespolizeidirektion.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
8° / 22°
heiter
9° / 21°
wolkig
9° / 21°
heiter
10° / 22°
heiter
3° / 19°
heiter
Newsletter