28.11.2018 06:30 |

Auffällige Häufung

Alarm um Krätze in mehreren Grazer Volksschulen

Gleich in drei Grazer Volksschulen gab es in letzter Zeit Fälle von Krätze (acht Kinder sind aktuell krank). So gehäuft ist die ansteckende, durch Milben verursachte Hautkrankheit seit vielen Jahren nicht mehr in Grazer Schulen aufgetreten. Seitens der Behörden heißt es: alles im Griff.

„Unser schulärztlicher Dienst sagt, dass es eine so gehäufte Zahl von Krätze-Fällen seit vielen Jahren nicht mehr in Graz gegeben habe, es gab immer nur Einzelfälle“, so der Grazer VP-Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner. Betroffen sei derzeit aber nicht nur Graz. „Fälle gibt es in vielen österreichischen und deutschen Städte“, erklärt Hohensinner. Die Ursache sei vorerst noch unklar.

Schulen im gesamten Stadtgebiet
Hohensinner betont, dass das Grazer Gesundheitsamt sofort in den betroffenen Volksschulen aktiv geworden sei: „Wir haben die Situation im Griff.“

Die drei betroffenen Volksschulen sind übrigens großräumig in Graz verstreut. Die Krätze-Fälle sind also kein bezirksspezifisches Phänomen.

Symptome und nötige Maßnahmen
Bei der Krätze (Skabies) handelt es sich um eine durch die Skabiesmilbe verursachte ansteckende Hautkrankheit. Die Ansteckung erfolgt aber nicht durch einen einfachen Händedruck, es braucht schon intensiveren Körperkontakt.

Krankheitszeichen sind ein Brennen der Haut und Juckreiz, besonders nachts, stecknadelgroße Bläschen, gerötete Knötchen oder Pusteln. Befallen sind vor allem Zwischenräume von Fingern und Zehen, Handgelenke, Knöchel, Achseln, Ellenbogen, Brustwarzen und Genitalien. Bei Säuglingen und Kleinkindern können Kopf und Gesicht betroffen sein.

Wer diese Symptome entdeckt, sollte unbedingt einen Arzt aufsuchen. Weitere Maßnahmen: Kleider, Bettwäsche usw. bei 60 Grad waschen, Polstermöbel usw. mit starkem Staubsauger reinigen. Weitere Infos finden Sie hier.

Gerald Richter
Gerald Richter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
5° / 9°
bedeckt
5° / 10°
leichter Regen
6° / 10°
bedeckt
6° / 10°
bedeckt
1° / 11°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen