22.01.2010 12:29 |

Schuss löste sich

Jäger feuert am Schießstand Mann in beide Beine

An einem Schießstand im Jagdzentrum im Salzburger Stegenwald (Pongau) ist Donnerstagabend ein Mann durch einen Schuss aus einem Gewehr schwer verletzt worden. Ein 49-Jähriger aus Abtenau hatte sein Jagdgewehr geladen, plötzlich löste sich ein Schuss und traf einen vor dem Mann stehenden 20-jährigen Schützen in beide Beine.

Der Schwerverletzte wurde nach notärztlicher Erstversorgung in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert. Das Jagdgewehr wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt.

Drei Zeugen haben den Zwischenfall beobachtet. Ihre Aussagen bei der Einvernahme am Freitag sollen klären, warum sich der verhängnisvolle Schuss aus der Jagdwaffe gelöst hat. Alkohol war keiner im Spiel, wie Alkotests bewiesen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol