22.11.2018 08:00 |

Tirol Vorreiter

Etappensieg im Kampf gegen Schlaganfall

Pro Jahr erleiden in Tirol 1600 Personen einen Schlaganfall. Nur rasche Hilfe garantiert, dass Betroffene überleben und gesund werden. Land und Gebietskrankenkasse haben vor zehn Jahren begonnen, systematisch Bremsen im Ablauf der Versorgung zu beseitigen. Mit Erfolg: heute werden sieben von zehn Patienten gesund.

Professor Johann Willeit von der Innsbrucker Klinik für Neurologie hat ein aktuelles Beispiel parat, das den Erfolg des vor zehn Jahren eingeführten so genannten Tiroler Schlaganfallpfades gut veranschaulicht: Eine 70-Jährige erleidet bei einem Ausflug in einem Tiroler Seitental einen schweren Schlaganfall. Der Notruf wird abgesetzt. Was folgt, ist das Musterbeispiel perfekter Versorgung. Innerhalb von drei Stunden ist die Patientin geborgen, wird wegen der schwere des Gefäßverschlusses in ein Spezialkrankenhaus gebracht, medizinisch abgeklärt und sofort operiert. „Die Frau konnte nach zehn Tagen wieder nach Hause gehen“, kann Willeit ein Happy End verkünden.

Heilungsrate stieg rasch
Ende der 1990er Jahre wurden nur maximal drei von zehn Schlaganfallpatienten wieder gesund. „Heute sind es sieben von zehn“, stellt Willeits Kollege Prof. Stefan Kiechl gegenüber. Die beiden Ärzte gehören zum Kernteam, das den Schlaganfallpfad ausgearbeitet hat. Von der Rettungsleitstelle bis zur Reha wurden alle Versorgungsstufen optimiert. Optimiert heißt vor allem beschleunigt. Willeit nennt ein Beispiel: „Die Abklärung im Krankenhaus bis zur Behandlung soll nicht länger als eine Stunde dauern. Mittlerweile liegen wir bei 40 Minuten im Schnitt.“

Schwachstelle Mensch
Aber es gibt auch noch eine Schwachstelle im Ablauf, genau gesagt ganz am Beginn. Betroffene und Angehörige erkennen einen Schlaganfall oft erst spät. Bis zur Ersten Hilfe vergeht wertvolle Zeit. LR Bernhard Tilg und TGKK-Obmann Werner Salzburger verweisen deshalb auf Aufklärung, die immer wieder notwendig sei.

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
1° / 16°
heiter
-1° / 14°
heiter
-1° / 13°
heiter
1° / 14°
heiter
-2° / 13°
wolkenlos