21.11.2018 11:51 |

Finale in Abu Dhabi

Formel 1: Zahlreiche Abschiede am Persischen Golf

Am Wochenende steht das Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi auf dem Programm. Für Kimi Räikkönen ist es die Abschiedsvorstellung für Ferrari. Der 39-Jährige, der Ferrari 2007 den bisher letzten Fahrertitel beschert hat, tritt im kommenden Jahr wieder für sein einstiges Einstiegsteam Sauber an. Doch es ist nicht der einzige Abschiedam Persischen Golf.

Der Spanier Fernando Alonso steht überhaupt vor seinem letzten Grand Prix. Der Weltmeister der Jahre 2005 und 2006 verlässt die Königsklasse nach über 300 Rennen, von denen er 32 gewann. „Abu Dhabi wird sehr emotional für mich, denn es wird das Ende langer und glücklicher 17 Jahre in der Formel 1 für mich sein. Die Zeit ist für mich gekommen weiterzuziehen, und ich freue mich darauf, das Ende der Saison und meiner Formel-1-Karriere mit einem positiven Auftritt zu beenden“, betonte der 37-jährige McLaren-Pilot.

Daniel Ricciardo wird in seinem 150. Rennen zum letzten Mal in einem Red Bull zu sehen sein. Der 29-jährige Australier hofft, dass er künftig mit dem Werksteam von Renault Erfolge feiern wird. Der französische Hersteller seinerseits sagt nach zwölf wechselhaften Jahren als Motoren-Lieferant Adieu bei Red Bull, das ab dem kommenden Jahr von Honda angetrieben wird. „Ich warte noch auf ein Podium in Abu Dhabi. Es wäre großartig, damit meine Zeit bei Red Bull und die Saison zu beenden“, meinte Ricciardo.

Verstappens letzte Chance
Für seinen Stallgefährten Max Verstappen bietet sich am Samstag die letzte Chance, als jüngster Polesetter in die Formel 1-Geschichte einzugehen. Diesen Rekord hält seit Monza 2008 Vettel mit 21 Jahren und 72 Tagen. Der Niederländer, der zuletzt in Brasilien durch ein fragwürdiges Manöver des Franzosen Esteban Ocon des sicheren Sieges beraubt worden war, könnte diese Bestmarke am Samstag im Qualifying mit 21 Jahren und 55 Tagen unterbieten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.