Mi, 21. November 2018

Hund vernachlässigt:

25.10.2018 12:37

Armer „Loui“ im Tierheim gerettet

Das Leben hatte es in den vergangenen Jahren nicht gut mit dem kleinen „Loui“ gemeint. Der Shih Tzu durfte kaum frische Luft schnuppern. Die Folge: Der Bewegungsapparat des fast blinden und tauben Hundes war bereits schwer angegriffen. Im Tierheim in St. Pölten hat man „Loui“ wieder auf die Beine gebracht.

Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: „Er kann sogar schon wieder selbstständig über Stiegen steigen“, schildert eine Mitarbeiterin des St. Pöltner Tierheims. Vor knapp sechs Monaten war „Loui“ noch ein Häufchen Elend. „Der kleine Hund dürfte lange Zeit weder Sonne noch Gras gesehen haben“, wissen die Pfleger. Die Diagnose bei der Aufnahme: fast blind sowie taub, unterernährt und Muskelschwund. Die frühere Besitzerin dürfte mit der Pflege des mittlerweile zwölf Jahre alten Shih Tzu heillos überfordert gewesen sein.

Jetzt hat „Loui“ im Tierheim St. Pölten wieder ein würdiges Hundeleben. „Am schönsten wäre es natürlich, wenn ihm ein liebevoller Tierfreund noch ein paar schöne Jahre in einem netten Zuhause ermöglichen würde“, heißt es. Bei Interesse: 02742/77272.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen
Talk mit Katia Wagner
„Hass im Netz hat einen gewissen Suchtfaktor“
Österreich
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.