Mo, 19. November 2018

Prozess in Ried

18.10.2018 11:45

Kebap-Stand wegen Versicherung abgefackelt

„Heiße Sanierung“ - Der Betreiber steckt hinter zwei Brandstiftungen bei einem Kebap-Stand in Braunau. Am Donnerstag sollte sich der gebürtige Türke in Ried gemeinsam mit zwei Komplizen vor Gericht verantworten. Doch der Anstifter kniff vor dem Prozess.

Der Hintergrund für die Taten: Die Bezirkshauptmannschaft hatte dem Betreiber einer Döner-Bude in Braunau Umbauten vorgeschrieben. Als er diese nicht bezahlen konnte, gab es Verwaltungsstrafen. Und der 57-Jährige entschied sich für eine „heiße Sanierung“ um Geld von seiner Versicherung zu kassieren. Er heuerte einen Türken (39) an, dieser engagierte einen Italiener (20), der das Feuer legen sollte. Er stahl auch Bargeld, um einen Einbruchsdiebstahl vorzutäuschen.

Zwei Brandstiftungen
Beim ersten Anlauf in der Nacht vom 18. auf den 19. April misslang die Brandstiftung, vier Tage später gab es einen zweiten Versuch mit Brandbeschleuniger. Der Imbissstand brannte zur Gänze aus. Schaden: 116.000 Euro. Doch die Polizei kam dem Trio rasch auf die Spur.

Teilweise bedingte Haftstrafen
Nun sollten die Brandstifter in Ried vor Gericht. Die Anklage lautet auf Brandstiftung, schweren Betrug sowie unerlaubten Umgang mit Suchtgiften, weil bei einem Angeklagten auch Drogen gefunden wurden. Die beiden Angeklagten, die zur Verhandlung vor Richterin Claudia Lechner erschienen waren, legten ein Geständnis ab. Der 20-Jährige, der die Feuer gelegt hatte, sagte aber aus: „Ich wusste nicht, dass es um Versicherungsbetrug geht.“ Er wurde zu acht Monaten bedingt verurteilt, sein Komplize fasste 12 Monaten teilbedingte Haft aus. Die Staatsanwaltschaft gab dazu keine Erklärung ab - die Urteile sind nicht rechtskräftig.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bei 2:1 in Nordirland
Die Noten: Schlager war unser bester Mann am Platz
Fußball International
Nach 2:1 in Nordirland
ÖFB-Kapitän: „Das müssen wir für 2019 mitnehmen“
Fußball International
Frühgeburten
Wenn es Babys eilig haben
Gesund & Fit
Grausame Drohungen
Europas Königskinder in höchster Lebensgefahr?
Video Stars & Society
Nations League
Schweiz holt sich Finalticket mit 5:2 über Belgien
Fußball International
Stimmen zu NIR - AUT
O‘Neill: Arnautovic-Einwechslung war Knackpunkt
Fußball International
Mit Rekord-Gewinnsumme
Jetzt winkt der allererste Siebenfach-Jackpot!
Österreich
2:1 in Nordirland
Lazaro schießt Österreich in Minute 93 zum Sieg!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.