Fr, 19. Oktober 2018

Sevilla neuer Leader

07.10.2018 23:21

Messi-Tor rettet Barcelona einen Punkt in Valencia

Das Top-Duo FC Barcelona und Real Madrid ist in der achten Runde der spanischen Fußball-Meisterschaft an der Tabellenspitze vom FC Sevilla überholt worden. Die Andalusier sind nach einem am Sonntag eingefahrenen 2:1-Heimsieg gegen Celta de Vigo neuer Spitzenreiter. Barcelona kam beim FC Valencia zu einem 1:1 und ist nun mit einem Punkt Rückstand Zweiter. Real ist hinter Atletico nur noch Vierter. 

Das Tor Barcelonas erzielte wieder einmal Lionel Messi. Der argentinische Superstar glich in der 23. Minute die Führung Valencias aus. Diese hatte nach furiosem Beginn schon in der zweiten Minute nach Fehler von Gerard Pique durch Messis Landsmann Ezequiel Garay aus Nahdistanz gescort. Erst Mitte der ersten Hälfte kam Barca besser ins Spiel und wurde durch Messis sechsten Liga-Saisontreffer aus 18 Meter Entfernung belohnt.

Barcelona wie Real kamen damit nicht aus ihrem nationalen Tief. Während die Katalanen nun schon vier Spiele in Folge nicht gewonnen haben, ist Real gar schon vier Spiele lang ohne Torerfolg - das hatte es zuletzt vor 33 Jahren gegeben. Die „Königlichen“ waren am Samstag bei Alaves 0:1 unterlegen, das mit Barcelona punktgleiche Atletico gewann am Sonntag daheim gegen Betis Sevilla 1:0. Den Treffer erzielte mit Angela Correa ebenfalls ein Argentinier, und zwar mit einem Flachschuss aus 20 Metern. Sevilla ist nach dem 2:1 gegen Celta Viga neuer Leader der Liga.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.