Mi, 17. Oktober 2018

Deutsche Bundesliga

05.10.2018 22:48

Bremen klettert in Deutschland auf Platz zwei!

Werder Bremen hat an seinen bemerkenswerten Saisonstart in der deutschen Bundesliga angeknüpft! Die Bremer, in der Vorsaison noch Abstiegskandidat, zogen am Freitag mit einem 2:0-Heimsieg gegen Wolfsburg, vorübergehend sogar an Meister Bayern München vorbei und sind vorerst punktegleich mit Spitzenreiter Borussia Dortmund Tabellenzweiter.

Die Bremer stellten erneut ihre enorme Heimstärke unter Beweis. 16 Liga-Spiele ist Werder saisonübergreifend zu Hause bereits ungeschlagen. Die Tore erzielten Rekordeinkauf Davy Klaassen (35.) und Johannes Eggestein (86.). ÖFB-Teamspieler Florian Kainz wurde in der 75. Minute ausgewechselt, nachdem er zuvor die Gelbe Karte gesehen hatte. Landsmann Marco Friedl saß auf der Ersatzbank, Martin Harnik fehlte wegen einer Muskelverletzung.

Wolfsburg wartet bereits seit fünf Ligaspielen auf einen Sieg. Ex-LASK-Kapitän Pavao Pervan fungierte bei den Gästen erneut als Ersatztorhüter.

Die Ergebnisse der 7. Runde:
Freitag
Werder Bremen - VfL Wolfsburg 2:0 (1:0)
Samstag
Borussia Dortmund - FC Augsburg (15.30 Uhr)
Hannover 96 - VfB Stuttgart (15.30 Uhr)
FSV Mainz 05 - Hertha BSC Berlin (15.30 Uhr)
Fortuna Düsseldorf - Schalke 04 (15.30 Uhr)
Bayern München - Borussia Mönchengladbach (18.30 Uhr)
Sonntag
SC Freiburg - Bayer Leverkusen (13.30 Uhr)
1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr)
RB Leipzig - 1. FC Nürnberg (18 Uhr)

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.